Mal eben zum Einkaufen oder ins Fitnessstudio gehen und gleichzeitig die Wasch- oder Spülmaschine laufen lassen? Das klingt nach einer effizienten Lösung, um den Haushalt spielend nebenbei zu erledigen. Welche Folgen aber hat es, wenn die Haushaltsgeräte defekt sind und die Wohnung unter Wasser gesetzt wird, während man nicht daheim ist?

Mehr Ratgeber-Themen finden Sie hier

Ein Wasserschaden ist der Albtraum vieler Mieter und Hausbesitzerinnen. Deswegen gehen viele Menschen auch mit einem mulmigen Gefühl aus dem Haus, wenn sie Wasch- oder Spülmaschine unbeaufsichtigt laufen lassen.

Aus gutem Grund: Ein Wasserschaden kann teuer werden und nicht immer greift der Versicherungsschutz, sofern man überhaupt eine Police abgeschlossen hat.

"Wer seine Waschmaschine anstellt und für zwei bis drei Stunden das Haus verlässt, handelt grob fahrlässig", erklärt Kathrin Jarosch vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. dem Onlineportal "myHomebook".

Mal kurz das Haus oder die Wohnung zu verlassen, um etwa zum Briefkasten zu gehen oder den Müll herunterzubringen, sei hingegen unproblematisch.

Spülmaschine laufen lassen: Ist man mit Aquastop-Systemen abgesichert?

Ist ein Haushaltsgerät mit einem sogenannten Aquastop-System - einem Mechanismus, der im Notfall die Wasserzufuhr unterbricht - ausgestattet, ist der Versicherungsschutz auch dann nicht gefährdet, wenn man für mehrere Stunden die Wohnung verlässt. Neue Geräte besitzen diese Funktion bereits, alte Wasch- und Spülmaschinen kann man in der Regel nachrüsten.

Moderne Haushaltsgeräte lassen sich zudem via Smart Home steuern. So kann man Wasch- und Spülmaschine beispielsweise über eine Zeitschaltuhr programmieren oder mithilfe des Smartphones von unterwegs ausschalten. Direkte Auswirkungen auf den Versicherungsschutz habe dies jedoch nicht. Vielmehr gilt, was im Detail im Vertrag abgesichert worden ist.

Fahrlässigkeit: Es kommt immer auf den Einzelfall an

Wer im Schadensfall zahlt, hängt außerdem immer vom Einzelfall ab. Versicherer prüfen bei jedem Schaden individuell, ob jemand grob fahrlässig gehandelt hat und wenn ja, in welchem Maße.

Verwendete Quellen:

  • MyHomebook.de: Dürfen Waschmaschine und Spülmaschine laufen, wenn Sie nicht zu Hause sind?
  • Rundschau-online.de: Darf die Waschmaschine laufen, wenn man nicht zu Hause ist?

Vorsicht vor diesen Waschmaschinen-Fehlern

Seit es Waschmaschinen gibt, ist das Wäschewaschen kinderleicht geworden. Doch trotzdem kann man dabei viel falsch machen. Diese drei häufigen Fehler sollten Sie unbedingt vermeiden.