• Der Garten sollte auf den Winter vorbereitet werden.
  • Einige Pflanzen eignen sich perfekt zum Einpflanzen im September.
  • Wer schon an Frühling denkt, der kann auch Geld sparen.

Mehr Themen zu Haus & Garten finden Sie hier

Wer dachte, die Gartenarbeit ist für dieses Jahr erfolgreich abgeschlossen, irrt. Im Gegenteil: Jetzt gilt es, aufzuräumen, einzupflanzen und vorzubereiten. Der September eignet sich dafür perfekt, da die Erde noch warm ist und der Boden feucht. So kann die Saat gut keimen. Vorausgesetzt, Laub sowie alte Rasenreste wurden entfernt und kahle Stellen auf dem Rasen ausgebessert.

Auch sollte man den Boden lockern und einen Dünger mit hohem Kaliumanteil statt eines Langzeitdüngers verwenden. Sonst sind die Halme laut "gartentipps.com" weich und dünn und dementsprechend anfällig für Frost und Krankheiten. Bleibt das Laub und altes Fallobst liegen, fault der Boden und Pilze entwickeln sich.

Jetzt wird eingepflanzt! Diese Pflanzen eignen sich im September perfekt

Blumenzwiebeln eignen sich im September wunderbar zum Einpflanzen. Diese sind beispielsweise Schneeglöckchen, Narzissen, Krokusse und Tulpen. Der Boden sollte bestenfalls locker und mit Sand aufgefüllt werden, damit Wasser gut durchsickern kann. Allerdings sollte man die Winterpflanzen so spät wie möglich vor dem ersten Frost eingraben, sonst besteht die Gefahr, dass Wühlmäuse sie auffressen.

Grundsätzlich sollte man die Pflanzen doppelt so tief einpflanzen, wie die Zwiebel groß ist – am besten mit der Spitze nach oben. Auch Kaltkeimer wie Eisenhut, Frauenmantel und Taglilie werden im Herbst ausgesät, da sie die kalten Tage brauchen, um zu keimen. Ebenso Feldsalat, Frühlingszwiebeln und Spinat lieben den September, wie "beetfreunde.de" schreibt.

Schon jetzt auf den Frühling vorbereiten

Auch für Pfingstrosen und Schwertlilien ist der September der perfekte Pflanzenmonat. Sie können im Winter Wurzeln bilden, bevor sie dann im Frühling in ihrer ganzen Pracht aufblühen. Daneben lohnt es sich, die Samen von Blumen an trockenen Septembertagen zu sammeln, zu trocknen und das Saatgut für den nächsten Frühling aufzubewahren.

So spart man Geld und kann sich schon auf Blumen im Frühling freuen. Eines aber sollte man bei seinem Garten nie vergessen: ihn zu genießen!  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Blumenzwiebeln: Deshalb sollten Sie Frühlingsblüher jetzt pflanzen

Blumenzwiebeln: Deshalb sollten Sie Frühlingsblüher jetzt pflanzen

Die Gartensaison neigt sich dem Ende. Kein Grund, die Hände in den Schoß zu legen, denn jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um dem Frühling etwas Farbe in Form von bunt leuchtenden Blüten zu schenken.