Stumpfe Stellen im Parkett? Mit einem Mikrofasertuch und etwas Zahnpasta sind sie ganz schnell entfernt und der Boden erstrahlt in neuem Glanz.

Mehr zum Thema Haus & Garten finden Sie hier

Wenn das Parkett nicht mehr schön glänzt, kann man einzelne stumpfe Stellen versuchsweise mit einem Mikrofasertuch auspolieren. Führt das nicht zum Erfolg, sollte man etwas Zahnpasta nehmen und diese ohne Wasser auf der Stelle verreiben, empfiehlt die DIY Academy.

Parkett polieren: Zahnpasta darf nicht trocknen

Wichtig ist, so lange zu verreiben, bis keine Zahnpastareste mehr übrig sind. Denn diese dürfen nicht eintrocknen. Reicht auch dies nicht aus, um der stumpfen Stelle wieder einen leichten Glanz zu geben, sollte man sie abschleifen.

Dafür muss man etwas Schleifpapier mit 1000er Körnung auf einen Schleifklotz oder einen Putzschwamm legen und beim Reiben nicht zu stark aufdrücken, erklärt die Heimwerkerschule. Hinterher lässt sich das Parkett mit Klarlack oder klarem Nagellack wieder versiegeln. Nicht nur Zahnpasta kann man für DIY-Renovierungen verwenden, auch alte Zahnbürsten können zum Einsatz kommen. (ncz/dpa)

Bildergalerie starten

Fensterputzen bei Sonnenschein? So vermeiden Sie Putzfehler

Auch Putzen will gelernt sein! Aufsprühen und abwischen - ganz so einfach ist es nun doch nicht. Wir zeigen Ihnen in unserer Bildergalerie Fehler, die beim Putzen passieren können.