Dieses Obst und Gemüse sollten Sie im August essen

Die Kirschen aus Nachbars Garten naschen, Tomaten direkt auf dem eigenen Balkon ernten und sich mit einer Wassermelone erfrischen: All das ist im August möglich - denn diese Obst- und Gemüsesorten haben jetzt Saison!

Wassermelone aus der heimischen Region? Ja, das gibt's tatsächlich! Frühreife Sorten können auch in Deutschland gut gedeihen. Halten Sie doch mal Ausschau - und planen Sie schon mal den Anbau im heimischen Garten fürs nächste Jahr.
Für leckere Pflaumen und Zwetschgen müssen Sie nicht erst bis zum Herbst warten: Bereits im August können Sie die lila-blauen Früchte ernten, denn die Pflaumen reifen nach und nach. Sie können sich also bis zum Oktober immer wieder am Pflaumenbaum bedienen.
Zum letzten Mal in diesem Jahr können Sie im August Kirschen aus heimischem Anbau erwerben. Nutzen Sie also noch einmal die Gelegenheit, sich mit frischen Früchten zu versorgen - zum Naschen, Kuchen backen oder Konfitüre einkochen.
Die Beeren sind los! Blaubeeren, Brombeeren, Himbeeren - im August finden Sie wieder jede Menge der süßen Früchtchen an den Sträuchern im Garten oder Wald.
Im August sind dann auch endlich die Birnen aus heimischem Anbau verfügbar. Allerdings kann eine zu frühe Ernte dazu führen, dass es der Birne noch an Süße und Geschmack fehlt. Insofern lohnt es sich bei den meisten Sorten, sich vielleicht noch bis zum September zu gedulden.
Nur zwei Monate lang sind Aprikosen aus der Region verfügbar: im Juli und im August. Also greifen Sie noch einmal zu, wenn Sie die gelbe Frucht auf dem Wochenmarkt sehen - denn sie ist eine wahre Vitaminbombe!
Salat, so weit das Auge reicht: Blattsalate sind im Sommer nicht nur so beliebt, weil sie erfrischend zubereitet werden können, sondern auch, weil sie in vielen verschiedenen Formen und Farben erhältlich sind - regional vom Bauern oder aus dem eigenen Garten. Eisbergsalat, Endiviensalat, Lollo Rosso, Rucola, Radicchio, Kopfsalat - Sie haben die Wahl!
Perfekt zum Salat passt die Tomate. Zwar können wir sie das ganze Jahr im Supermarkt aus den Niederlanden, Spanien oder Marokko erhalten, aber reif und direkt vor der Haustür geerntet schmeckt sie doch wesentlich besser - nicht wahr?
Die Aubergine mag es warm - kein Wunder also, dass wir sie von Juli bis Oktober auch aus regionalem Anbau kaufen können. Die ursprünglich aus Asien stammende Frucht ist sehr kalorienarm und reich an Kalium sowie Vitamin B und C.
Perfekt zum Snacken: Staudensellerie und Karotten. Besorgen Sie sich die gesunden Gemüsesorten aus der Region beim Bauern Ihres Vertrauens, zaubern Sie einen erfrischenden Joghurt-Minz-Dip dazu - fertig ist die sommerliche Zwischenmahlzeit.
Auch die Paprika mag es warm, daher werden Sie das Gemüse regional wahrscheinlich hauptsächlich aus Gewächshäusern bekommen. Aber trotzdem besser, als wenn es tausende Kilometer zurücklegt, um den Weg in Ihren Salat oder auf Ihren Grill zu finden.
Natürlich sind auch diese zwei Klassiker der deutschen Küche im August frisch aus heimischem Anbau verfügbar: Kartoffeln und Zwiebeln. Perfekt für den selbstgemachten Kartoffelsalat beim sommerlichen Grillabend.