Frühstück, Detox oder Muskelaufbau: Leckere Smoothie-Ideen für jeden Bedarf

Gesund und ziemlich lecker: Smoothies sind nicht nur schnell gemacht, sie schmecken auch noch richtig gut und können einiges für Ihren Körper tun. Ob Entgiften, beim Training unterstützen oder als Anti-Aging-Waffe: Mit diesen Rezepten nutzen Sie die volle Power von Gemüse und Obst! © 1&1 Mail & Media/teleschau

Außerdem kann unser Körper Smoothies einfacher aufnehmen, da die Inhalte nicht mehr zerkaut werden müssen. Besonders am Morgen und am Abend ist das eine Erleichterung für unser Verdauungssystem.
Neben der Eigenschaft, leckere Energiespender zu sein, können Smoothies aber auch für ganz spezifische Zwecke eingesetzt werden, zum Beispiel als Immunsystem-Pusher oder Anti-Aging-Waffe. Für jeden Geschmack und jede Lebenslage der richtige Smoothie - wir zeigen Ihnen die besten Rezepte.
Ob wach werden, entgiften oder Muskelaufbau, Smoothies können vielseitig helfen. Bedenken Sie allerdings, dass Sie nur natürlich Zutaten verwenden und auf die Zugabe von Zucker verzichten sollten. Wenn Sie statt frischem Obst und Gemüse die entsprechenden Sorten nur tiefgefroren bekommen, ist das vollkommen in Ordnung, Hauptsache, sie sind nicht verarbeitet.
Mit dem Frühstücks-Smoothie gelingt der perfekte Start in den Tag. Weichen Sie über Nacht eine Tasse Haferflocken in Mandelmilch ein. Morgens mit einem Esslöffel Mandelmus, Beeren Ihrer Wahl sowie einer halben Banane mixen, mit Kokossplittern, Kakao und einzelnen Beeren als Topping verfeinern. Das schmeckt nicht nur gut, Haferflocken sind auch noch Energiespender, die bis zum Mittag satt machen.
Als energiespendende Zwischenmahlzeit eignet sich ein grüner Smoothie. Äpfel, Spinat, Kohl - grünes Gemüse und Obst verleihen dem Smoothie Farbe. Mit einem Teelöffel Spirulina oder Matcha bekommen Sie zusätzlich grüne Power, Antioxidantien und Vitamine ins Glas.
Das Super-Food Spirulina ist eine Gattung der Cyanobakterien, auch Blaualge genannt, und soll beim Ausleiten von Metallen aus dem Körper helfen. Der zu Pulver vermahlene Grüntee Matcha soll bei der Senkung des Cholesterin- und Blutzuckerspiegels unterstützen.
Auch zum Mittagessen bietet Ihnen ein Smoothie tolle Möglichkeiten! Mixen Sie frischen Grünkohl, Spinat, Avocado, Minze, Kokosnuss, Banane und ein Stück Ingwer und fügen Sie nach Belieben Kokosmilch hinzu. Dekorieren Sie mit einigen Minzblättchen und Kokosraspeln, fertig ist das Mittagessen to go.
Sie werden mal wieder von Heißhunger auf Schokolade heimgesucht? Dann mixen Sie sich einen gesunden Schoko-Smoothie, statt zur Zuckerbombe zu greifen. Keine Angst, der Drink wird für Naschkatzen keine Wünsche offen lassen. Mixen Sie eine Banane, eine Avocado, einen Esslöffel ungesüßtes Kakaopulver und 300 Milliliter Milch. Wer es noch süßer mag, gibt noch etwas Honig hinzu.
Wer eine extra Portion Vitamine vertragen kann, greift auf diesen Power-Smoothie zurück. Einfach Beeren und Ananas, die entschlackend und entzündungshemmend wirken, Bananen für die Mineralstoffe und eine tolle Smoothie-Konsistenz sowie Orangen für die Vitamine plus eine Milch(ersatz)variante Ihrer Wahl oder (Kokos-)Wasser mixen. Für eine Portion Extraenergie Gojibeeren hinzufügen.
Sportler können sich und ihre Muskeln vor oder nach dem Training durch diesen Smoothie mit Proteinen versorgen. Kalium- und magnesiumreiche Bananen sind dafür perfekt, außerdem sollte der Drink Nüsse oder aus Cashews, Mandeln und Co. hergestellte Milch oder Nussbutter enthalten. Ergänzend Lein-, Chia- oder Hanfsamen untermischen.
Sagen Sie dem Altern den Kampf an! Einen Smoothie als Anti-Aging-Waffe zaubern Sie vor allem aus Blaubeeren. Denn die Früchte halten die Haut jung sowie Herz und Gehirn fit. Mixen Sie die Beeren mit Chiasamen, Banane, Erdbeeren, Acai-Pulver und Kokosmilch oder -wasser. Und dann: den Jungbrunnen-Smoothie genießen.
Dieser Smoothie ist ein echter Immun-Booster und Eisenspender: Mixen Sie Rote Beete und Karotten, beide stecken voller Vitamine und Antioxidantien. Durch Zitrone kann der Körper das enthaltene Eisen besser aufnehmen, ein Apfel spendet noch ein wenig Süße. Der Smoothie ist auch besonders geeignet für Frauen, um nach der Menstruation den Eisenspiegel wieder aufzufüllen.
Unterstützen Sie Ihren Stoffwechsel mit diesem Power-Drink: Mixen Sie Kiwi, Ananas und Papaya, das spendet Ihrem Körper Vitamin C, die enthaltenen Enzyme helfen zusätzlich gegen Verstopfung. Übrigens: Handelt es sich bei den Kiwis um unbehandelte Bioware, kann die Schale mit verzehrt werden.
Zum Abendessen herzhaft oder süß? Beides ist möglich mit dieser Smoothie-Variante. Dünsten Sie Gemüse wie Grünkohl, Karotten oder Spinat kurz in Kokosöl an und mixen Sie sie mit Orangen, Avocado, Beeren und Cashewkernen. Wer es lieber süß mag, lässt Kohl und Karotten weg und fügt stattdessen zuckerfreie Cashewcreme und Kakaopulver hinzu.
Ihnen dauert die Zubereitung immer viel zu lange? Auch dafür gibt es eine Lösung: ein schneller Drei-Zutaten-Smoothie. Geben Sie dafür einfach eine Handvoll Blattspinat, zwei Bananen und Beeren aus dem Gefrierfach in den Mixer und pürieren Sie das Ganze mit etwas Wasser. Pimpen Sie Ihren Drink nach Wahl mit Chia, Acai oder Spirulina; Nussmus spendet zusätzlich Eiweiß.
Zum Schluss noch eine fruchtige Smoothie-Erfrischung: Über Nacht Haferflocken einweichen und mit Kokos- oder Buttermilch, Erdbeeren, Chiasamen und Maca-Pulver mixen - und anschließend den Sommer im Glas genießen!