Ohne Eismaschine: So einfach können Sie leckeres Eis herstellen

Sie haben Lust auf ein kühles Eis, aber keine Eisdiele in der Nähe? Dann stellen Sie es einfach selber her! Auch ohne Eismaschine ist das kinderleicht. © 1&1 Mail & Media/teleschau

Sommerzeit ist Eiszeit! Was gibt es schöneres, als sich mit der süßen Erfrischung Abkühlung zu verschaffen? Doch nicht immer ist eine Eisdiele in der Nähe. Statt zur Nascherei aus dem Supermarkt zu greifen, versuchen Sie doch einfach mal, Eis in der heimischen Küche herzustellen. Auch ohne Eismaschine können so leckere Eissorten den Weg in Ihr Gefrierfach finden ...
Ein Eis ohne viel Aufwand und mit wenig Zutaten ist dieses Joghurt-Mango-Eis. Sie benötigen lediglich zwei reife Mangos sowie 150 Gramm Joghurt. Geben Sie das Fruchtfleisch der Mangos für etwa drei Stunden in den Gefrierschrank. Anschließend pürieren Sie es zusammen mit dem Joghurt für etwa 30 Sekunden. Und schon können Sie die kühle Köstlichkeit genießen - oder für später wieder ins Gefrierfach geben.
Mit nur drei Zutaten können Sie ein herrlich cremiges Vanilleeis zaubern. Sie benötigen eine Dose gezuckerte Kondensmilch, 500 Milliliter Sahne sowie das Mark einer Vanilleschote. Geben Sie die Vanille und die Kondensmilch zusammen in eine Schüssel und verrühren Sie die Zutaten. Schlagen Sie die Sahne in einer anderen Schüssel steif und heben Sie sie nach und nach unter die Kondensmilchmischung.
Nun die Masse in eine vorgekühlte, gefriergeeignete Form geben und für mindestens fünf Stunden ins Gefrierfach geben. Variation: Wer das Eis mit Schokoladenstückchen, zerkleinertem Obst oder Kekskrümeln verfeinern möchte, fügt diese einfach vor der Sahne der Kondensmilchmischung hinzu.
Manchmal muss es eben Gin sein: Genießen Sie ihn doch einfach mal als Eis. Die Herstellung ist etwas aufwendiger, doch es lohnt sich. Für ein Gin-Sorbet zunächst einen flachen Behälter mit etwas Öl einfetten und mit Frischhaltefolie auslegen. Nun zwei Streifen Limetten- oder Zitronenschale im Mixer zerkleinern. Geben Sie diese dann mit 160 Gramm Puderzucker und 200 Milliliter Wasser in einen Kochtopf ...
Erhitzen Sie das Ganze etwa fünf Minuten und geben dann weitere 50 Milliliter Wasser, 150 Milliliter Limetten- oder Zitronensaft, 50 Milliliter Gin sowie eine halbe Salatgurke in Stücken hinzu. Pürieren Sie alles für etwa 30 Sekunden. Nun ein kleines Eiweiß hinzugeben und mit dem Schneebesen circa 30 Sekunden aufschlagen.
Die Masse in die vorbereitete Form geben und vollständig abkühlen lassen. Anschließend abgedeckt ins Gefrierfach stellen und mindestens zehn Stunden kühlen lassen. Kurz vor dem Verzehr die gefrorene Mischung dann in etwa drei mal drei Zentimeter große Würfel schneiden und noch einmal in einem Mixer zerkleinern. Und dann: genießen! Schmeckt nicht nur pur, sondern auch als Eiswürfelersatz im Gin Tonic.
Statt Avocado immer nur als herzhafte Speise zu genießen, probieren Sie doch einfach mal ein Eis mit der Superfrucht. Geben Sie das Fruchtfleisch von drei Avocados, den Abrieb und den Saft einer Limette, 150 Milliliter Buttermilch, 150 Gramm Joghurt sowie 100 Gramm Honig oder Agavendicksaft in eine Schüssel ...
Nun so lange pürieren, bis eine glatte cremige Masse entstanden ist. Diese dann in ein gefriergeeigntes Gefäß und mindestens vier Stunden in die Tiefkühltruhe geben. Und schon können Sie das Avocadoeis genießen. Besonders gut schmeckt das Dessert, wenn Sie es mit gehackten Pistazien servieren.
Zu jedem Sommer gehört natürlich auch das Eis am Stiel, wie wir es aus unserer Kindheit kennen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem fruchtigen Bananeneis? Dafür zwei geschälte Bananen in Stücken in eine Schüssel geben. 450 Gramm Joghurt sowie einige Spritzer Zitronensaft hinzugeben und pürieren. Nun mit Honig oder anderem Süßungsmittel wie Agavendicksaft nach Belieben abschmecken und erneut pürieren.
Die glatte Masse dann in Eis-am-Stiel-Förmchen und für mehrere Stunden ins Gefrierfach geben. Wer keine Förmchen besitzt, kann auch leere Joghurtbecher und Holzstäbchen verwenden. Damit die Stäbchen halten, die Masse erst etwas anfrieren lassen, bevor Sie die Stiele darin platzieren.