Erstmals in seiner 126-jährigen Firmengeschichte will Coca Cola offenbar ein alkoholisches Mix-Getränk auf den Markt bringen – und zwar das in den USA äußerst beliebte Trendgetränk Hard Seltzer. Doch was ist das eigentlich?

Mehr zum Thema Essen und Trinken finden Sie hier

Hard Seltzer erlebt in den USA derzeit einen regelrechten Hype. Besonders bei den 20- bis 35-Jährigen ist das Sprudelwasser für Erwachsene als kalorienärmere Variante zu Bier äußerst beliebt: Das Alkoholwasser hat lediglich 100 Kilokalorien pro Dose (330 ml), während es bei Bier mindestens 130 pro Dose sind.

Hard Seltzer besteht hauptsächlich aus kohlensäurehaltigem Wasser mit Fruchtaroma, das etwa vier bis sechs Prozent Alkohol enthält. Dabei handelt es sich nicht um Destillationsalkohol wie beispielsweise Rum oder Wodka, sondern um Gärungsalkohol aus fermentiertem Zucker. Anders als die meisten Biere ist Hard Seltzer glutenfrei.

Der Name des Getränks ist übrigens eine Zusammensetzung aus den Wörtern "Seltzer", das für kohlensäurehaltiges Wasser steht, und "Hard", was im amerikanischen Sprachgebrauch bedeutet, dass ein Produkte Alkohol enthält.

Markteintritt zunächst in Großbritannien

In den USA wird das Sprudelwasser für Erwachsene inzwischen von mehreren Unternehmen angeboten. Am erfolgreichsten damit ist das amerikanische Unternehmen Mark Anthony Brands, das sein Hard Seltzer unter der Marke White Claw anbietet und im vergangenen Jahr in den USA einen Umsatz von rund 1,5 Milliarden Dollar machte.

Das gelang dem Unternehmen vor allem dadurch, dass es sich auf seinen Social-Media-Kanälen als Produkt inszenierte, bei dem Gesundheit und Fitness im Vordergrund stehen.

Nun schielt wohl auch Coca-Cola auf den Hard-Seltzer-Markt, allerdings plant der Getränkehersteller den Markteintritt seines neuen Produktes nicht in den Vereinigten Staaten, sondern offenbar in Großbritannien. Das lässt sich daraus schließen, dass der Konzern hier eine neue Tochterfirma gegründet hat, die den Namen EH Canning tragen wird.

Bestätigen wollte das Unternehmen den Launch seines neuen Produktes allerdings nicht. Auf Rückfrage der Redaktion teilte die Coca-Cola European Partners Deutschland GmbH (CCEP DE) lediglich mit: "Die 'The Coca Cola Company' meldet jedes Jahr weltweit Hunderte von Marken an." Ob und wann das Mischgetränk demnach tatsächlich erhältlich sein wird, bleibt also weiterhin unklar.

Verwendete Quellen:

  • Omr.com: "White Claw: Wie Memes einem neuen Trend-Drink in den USA zu Milliardenumsätzen verhielfen"
  • CNN: "White Claw projects $1.5 billion in sales this year"
  • Pressestelle der Coca-Cola European Partners Deutschland GmbH (CCEP DE)
Bildergalerie starten

Eis, Salat und Limo: Versteckte Kalorienfallen lauern im Sommer überall

Weihnachten ist zu Unrecht als die kalorienreichste Zeit des Jahres verschrien: Auch der Sommer hält zahlreiche Fallstricke bereit. Erfahren Sie in unserer Galerie, wo sich Kalorienbomben verstecken und was es für leckere Alternativen gibt.