Tolle Knolle: Die besten Rezepte mit Roter Bete

Die Wintermonate sind die Hauptsaison der Roten Bete. Dieses reichhaltige Wurzelgemüse ist nicht nur für seine intensive rote Farbe bekannt, sondern auch vielseitig verwendbar und schmeckt in Suppe, Salat, Burger oder Kuchen. © 1&1 Mail & Media/teleschau

Rote Bete verwendet man in Osteuropa in der traditionellen Borschtsch-Suppe. Dieser Klassiker wird mit viel Rindfleisch zubereitet und mit fettiger saurer Sahne serviert. Wenn Sie es leichter mögen, dann probieren Sie eine Rote-Bete-Suppe mit Ingwer und Kokosmilch.
Für diese köstliche Suppe benötigen Sie 800 Gramm vorgekochte Rote Bete, 300 Milliliter Kokosmilch, circa acht Zentimeter Ingwer, eine kleingehackte Knoblauchzehe, eine kleingewürfelte Zwiebel, einen Esslöffel Kreuzkümmel, eine Handvoll frischen Koriander, Olivenöl sowie 100 Gramm Naturjoghurt.
Dünsten Sie die Zwiebel in Olivenöl an. Geben Sie die gekochte und feingehackte Rote Bete hinzu und dünsten sie mit. Gießen Sie nach einigen Minuten die Pfanne mit 800 Milliliter Gemüsebrühe auf und bringen Sie die Flüssigkeit zum Kochen.
Anschließend geben Sie Knoblauch, Kreuzkümmel, Kokosmilch, Joghurt und den geriebenen Ingwer hinzu. Pürieren Sie die Zutaten mit dem Stabmixer und salzen Sie die Suppe kräftig. Servieren Sie sie mit frischem Koriander und einem Klecks Joghurt.
Rote Bete lässt sich wunderbar zu Frikadellen verarbeiten, die Sie zu Kartoffelpüree und einem frischen Salat servieren können. Wenn Sie etwas größere und flachere "Bällchen" formen, werden sie zu perfekten Veggieburger-Pattys.
Für die Rote-Bete-Frikadellen brauchen Sie 250 Gramm Rote Bete, 250 Gramm Süßkartoffel, zwei Knoblauchzehen, ein Ei, ein zerbröseltes Brötchen, zwei Esslöffel Paniermehl, zwei Esslöffel Mehl, Salz, Pfeffer, italienische Kräuter und Sonnenblumenöl.
Schälen Sie die Rote Bete und die Süßkartoffel. Raspeln Sie beides mit dem Knoblauch fein. Geben Sie das Ei, die Gewürze und die selbstgemachten Semmelbrösel hinzu. Lassen Sie das Gemisch für einige Minuten ruhen und geben Sie anschließend soviel Mehl hinzu, bis die Konsistenz gut formbar ist.
Verkneten Sie die Zutaten mit befeuchteten Händen und formen Sie Bällchen oder flache Burger. Wenden Sie die Frikadellen in Paniermehl und braten Sie sie in einer Pfanne in reichlich heißem Öl an. Befreien Sie die fertig gebratenen Frikadellen mit Küchenpapier von überschüssigem Fett.
Kartoffelpuffer mit Farbklecks: Probieren Sie diese schmackhaften Rote-Bete-Puffer. Sie benötigen dafür ein Kilo Kartoffeln, 500 Gramm Rote Bete, ein Stück Meerrettich, Salz, Pfeffer, Kümmel, zwei Eier, 50 Gramm Mehl und Öl zum Braten.
Raspeln Sie die geschälten Kartoffeln, Rote Bete und Meerrettich fein. Würzen Sie das Gemüse mit Salz, Pfeffer und Kümmel und mischen Sie Eier und Mehl hinzu. Nun runde Puffer aus der Masse formen.
Erhitzen Sie in einer Pfanne etwas Öl und braten Sie die Puffer von beiden Seiten an, anschließend auf Küchenpapier abtropfen lassen. Servieren Sie die Puffer mit Kräuterquark und einem grünen Salat.
Ein wahrlich gesundes und einfaches Rezept mit Rote Bete ist dieses Gericht mit Bulgur und Feta. Sie benötigen nur wenige Zutaten: eine Tasse Bulgur, Olivenöl, Salz, drei Knollen vorgegarte Rote Bete, 150 Gramm Feta und eine Handvoll gehackte Walnüsse.
Erhitzen Sie Olivenöl in einem Topf und rühren Sie den Bulgur kurz darin an. Anschließend gießen Sie die anderthalbfache Menge Wasser dazu. Salzen Sie nach Geschmack und kochen Sie den Bulgur bei geschlossenem Deckel fertig.
Raspeln Sie die Rote Bete mit der Reibe klein und würfeln Sie den Feta. Vermischen Sie beides mit dem Bulgur. Zum Servieren streuen Sie ein wenig gehackte Walnüsse darüber. Tipp: Am nächsten Tag können Sie das Gericht auch kalt als Salat genießen.
Beim Hering im Pelzmantel handelt es sich um einen geschichteten russischen Heringssalat mit Roter Bete. Sie benötigen 150 Gramm Matjesfilets, zwei große Kartoffeln, zwei große Karotten, drei Eier, drei Knollen Rote Bete sowie 100 Gramm Mayonnaise.
Kochen Sie die Kartoffeln, Karotten und Rote Bete und Eier gar. Schneiden Sie währenddessen die Matjesfilets in kleine Würfel. Verteilen Sie den Fisch als erste Schicht in einer flachen Form.
Im nächsten Schritt reiben Sie die gekochten Kartoffeln über den Hering. Bestreichen Sie nun die Kartoffelschicht dünn mit Mayonnaise. Die dritte Schicht besteht aus den geriebenen Karotten und einer erneuten Schicht Mayonnaise. Schicht Nummer vier besteht aus geriebenen und gekochten Eiern und noch mehr Mayonnaise.
Die letzte Schicht besteht aus den gekochten Rote-Bete-Knollen, die auch gerieben werden. Auch hier streichen Sie Mayonnaise drüber. Verzieren den Heringssalat mit Petersilie oder Zitronen.
Rote Bete schmeckt auch süß! Wie in diesen leckeren Rote-Bete-Brownies. Sie benötigen 200 Gramm Zartbitterschokolade, 200 Gramm Rote Bete, 100 Gramm Butter, 100 Gramm Zucker, zwei Teelöffel Vanillezucker, zwei Teelöffel Backpulver, eine Prise Salz, vier Eier, 100 Gramm Vollkornmehl und 100 Gramm gemahlene Mandeln.
Brechen Sie die Schokolade in kleine Stückchen und schmelzen Sie die Hälfte davon im Wasserbad, die andere Hälfte der Schokostückchen stellen Sie zur Seite. Schälen Sie die Rote Bete und raspeln Sie sie mit einer groben Reibe. Schlagen Sie in einer Rührschüssel die Butter mit dem Zucker, Vanillezucker und einer Prise Salz schaumig.