Mehr als Haare festigen: So hilft Ihnen der Allrounder Haarspray im Haushalt

Nutzen Sie Haarspray tatsächlich nur für die Haare? Eigentlich schade, denn Haarspray kann so viel mehr als nur Haare festigen. Wir verraten Ihnen, wie der Alleskönner Sie ganz einfach im Haushalt unterstützen kann. © 1&1 Mail & Media/teleschau

Oh Schreck, ein Fleck! Ist der Kugelschreiber oder der Edding auf Ihrem Hemd statt auf dem Papier gelandet? Kein Problem - sprühen Sie einfach ein bisschen Haarspray auf die Stelle und ab damit in die Waschmaschine. Der Fleck sollte anschließend verschwunden sein - vorausgesetzt das Haarspray enthält Alkohol, was als Lösungsmittel wirkt.
Laufmaschen sind wirklich ärgerlich - das weiß jede Frau, die Strumpfhosen besitzt. Ein gängiger Tipp gegen das weitere Aufreißen der Masche ist Nagellack. Wer keinen zur Hand hat, kann die Laufmasche stoppen, indem er Haarspray draufsprüht.
Sonnenschein weckt zwar die Lebensgeister, aber ermüdet Ihren Sonnenschirm. Sprühen Sie den Schirm vor dem Gebrauch mit Haarspray ein. Das schützt den Stoff vor dem Sprödewerden und auch die Farbe hält länger.
Einen Knopf anzunähen, ist eigentlich nicht schwer. Wäre da bloß das Einfädeln des Fadens in die Nadel nicht! Wenn der Faden mal wieder zu ausgefranst ist, um ins Nadelöhr zu finden, dann helfen Sie mit Haarspray nach. Der Faden wird durch den dünnen Film fester und lässt sich viel einfacher einfädeln.
Von Haarspray glänzen nicht nur Ihre Haare! Sparen Sie sich eine aufwendige Politur: Vor dem nächsten Date geben Sie Haarspray auf Ihre sauberen Lederschuhe. Das lässt sie glänzen und imprägniert sie sogar gegen Nässe.
Auch dieser Haarspray-Lifehack ist für Schuhe gedacht: Mit ein bisschen Haarspray auf Ihren Schuhsohlen verhindern Sie unangenehmes Rutschen auf glatten Oberflächen. Besonders auf den dünnen Sohlen von Pumps oder High Heels kann Haarspray zum echten Lebensretter werden.
Verkürzen Sie sich die lästige Wartezeit beim Trocknen von Nagellack mit diesem Trick: Sprühen Sie Ihre Nägel nach dem Lackieren mit Haarspray ein. Schnelleres Trocknen und Extra-Glanz gibt es inklusive.
Haben Sie auch eine Hose, deren Reißverschluss ständig runterrutscht? Das kann ganz schön peinlich werden. Verhindern Sie diese unangenehme Situation, indem Sie den geschlossenen Reißverschluss mit Haarspray besprühen. Schon bleibt die Hose zu!
Fusselrolle nicht zur Hand? Halb so schlimm. Nehmen Sie ein Tuch, sprühen Sie Haarspray darauf und rubbeln Sie das fusselige Kleidungsstück ab.
Kleine und große Hobbykünstler schwören auf Haarspray auf Ihren Kunstwerken. Gerade für den Erhalt von Bleistiftzeichnungen kann Haarspray gute Dienste leisten. Doch das Alleskönner-Spray schützt sogar Gemälde vor dem Ausbleichen und Verstauben. Das sollten Sie vielleicht nicht auf einem echten Monet versuchen, aber für den Hobby-Gebrauch ist es durchaus empfehlenswert.
Haarspray wirkt antistatisch, das kennen Sie sicherlich von der Anwendung auf Ihren Haaren. Sie können aber auch wunderbar Ihre Kleidung einsprühen, um beispielsweise zu verhindern, dass sich Röcke aufladen und unschön an der Nylon-Strumpfhose kleben bleiben.
Saugnäpfe sind praktische Vorrichtungen im Bad, aber sie fallen gern immer wieder von der Fliese ab. Mit etwas Haarspray auf der Haftfläche der Saugnäpfe sollte alles halten.