Umfrage-Hammer für die Union: Sollte ein Kanzler direkt gewählt werden, würde aktuell der Grünen-Chef Robert Habeck das Rennen machen - mit großem Vorsprung vor CDU-Chefin AKK.

Weitere aktuelle News gibt es hier

Im Vergleich zwischen Grünen-Chef Robert Habeck und CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer würden sich die Deutschen deutlich für Habeck als Kanzler entscheiden.

Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag der "Welt", die heute vorgestellt wurde. Demnach könnte Habeck bei einer Direktwahl des Kanzlers 43 Prozent der Stimmen gewinnen, Kramp-Karrenbauer käme auf 21 Prozent. 34 Prozent der Befragten würden keinen der beiden wählen, die restlichen 2 Prozent haben sich enthalten.

Union steht nicht geschlossen hinter AKK

Die Umfrage kommt außerdem zu dem Ergebnis, dass Habeck deutlich mehr Rückhalt bei den eigenen Anhängern hat. 90 Prozent der potenziellen Grünen-Wähler würden bei einer Direktwahl für ihn als Kanzler votieren. Kramp-Karrenbauer könnte mit einer Unterstützung von 55 Prozent der Unions-Anhänger rechnen.

Gut 5000 Menschen wurden Anfang der Woche danach gefragt, ob sie sich bei einer direkten Kanzlerwahl eher für Habeck oder für Kramp-Karrenbauer entscheiden würden. In Deutschland wird der Kanzler vom Bundestag gewählt. (mss/dpa)

Während Schäuble-Rede: Klimaaktivisten stellen sich im Bundestag tot

Junge Aktivisten haben ein Jugend-Planspiel im Bundestag für eine Protestaktion gegen die aktuelle Klimapolitik genutzt. Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hat darauf ziemlich cool reagiert. © ProSiebenSat.1