FDP-Spitzenkandidat Rainer Brüderle hat versprochen, die Einführung einer Pkw-Maut zu verhindern.

Der "Bild"-Zeitung sagte Brüderle: "Die Autofahrer dürfen nicht weiter belastet werden. Die FDP ist das liberale Korrektiv der Union, zur Not auch bei der Maut. Wer die Maut nicht will, muss FDP wählen."

Brüderle reagierte damit auf die Kritik des ADAC am Einlenken der Bundeskanzlerin im Maut-Streit. Entgegen ihrer Beteuerungen im TV-Duell hatte Merkel in einem Rundfunkinterview Einigungsbereitschaft mit der CSU signalisiert. Der ADAC hatte ihr daraufhin Wortbruch vorgeworfen. "Für uns gilt das Wort der Kanzlerin", sagte Brüderle.

(bild/men)