Melania Trumps Outfits: Das ist der Stil der First Lady

Melania Trump hat ihren Gatten zum Auftakt seines Wahlkampfes in Florida begleitet. Und obwohl es vor den 20.000 jubelnden Anhängern um Donald Trump gehen sollte, stach die First Lady auf jedem Bild sofort ins Auge - dank ihres knallgelben Jumpsuits. Die Präsidentengattin schafft es immer wieder, mit extravaganten Outfits alle Blicke auf sich zu ziehen. Wir zeigen ihre schönsten Kleider - und ihre unpassendsten.

Vor rund 20.000 jubelnden Menschen sprach Donald Trump in Orlando und war sich schon sicher: "Wir werden nicht verlieren." Trump wurde von Vizepräsident Mike Pence, dessen Ehefrau Karen und seiner Tochter Ivanka begleitet. Alle Blicke waren jedoch auf Melania gerichtet.
Gelb scheint sie zu mögen: Auch beim Besuch bei Japans neuem Kaiser Naruhito und dessen Frau Masako im Mai 2019 erschien Melania Trump in einem gelb-weiß gemusterten Blusenkleid und gelben Highheels. Ihr Mann Donald wählte sogar eine farblich passende Krawatte.
Es geht aber auch gemustert, wie hier in Washington im März 2019. Das US-Präsidentenpaar stellte sich mit dem irischen Premierminister Leo Varadkar (l.) und seinem Partner Matthew Barrett fürs gemeinsame Foto auf.
Hauptsache auffallen: Mit solchen Farben - wie hier einem knalligen Pink - sticht die First Lady immer ins Auge. Auf dem Foto begrüßten sie und Donald Trump den südkoreanischen Präsidenten Moon Jae-in und seine Frau Kim Jung-sook im Weißen Haus.
Was die Queen hier wohl gerade dachte? Vielleicht: "Mein Hut ist schöner." Melanias Kopfbedeckung könnte beinahe als fliegende Untertasse durchgehen, jedenfalls aus dieser Perspektive.
Mit diesem etwas ähnlichen Exemplar, das sie im April 2018 trug, sorgte sie sogar für Aufsehen. Die breite Krempe ihrer Kopfbedeckung machte es ihrem Mann nämlich unmöglich, ihr einen Kuss auf die Wange zu geben. Ob es eine geheime Abwehrstrategie war? Das blieb im Unklaren.
Weiße Hüte scheinen ihr Ding zu sein. Auch bei ihrem Besuch in Großbritannien trugt sie einen eben solchen - genauso wie Herzogin Camilla. Die Queen schien mit ihrer Kopfbedeckung besser beraten zu sein: Sie musste ihren Hut nicht festhalten, als eine Windböe vorbei kam.
Aber auch Melanias Schuhe veranlassen die Fotografen immer wieder dazu, auf den Auslöser zu drücken. Diese Schuhe trug sie im Mai 2019 in Washington.
Am St. Patrick's Day 2019 entschied sich die First Lady gegen das traditionelle Grün und erschien im weißen Mantel in der Kirche - nicht zu verwechseln mit dem Gewand des Priesters W. Bruce McPherson, der den Präsidenten und seine Frau in der Kirche begrüßte.
Dass es manchmal auch lässiger geht, zeigte Melania Trump, als sie sich zusammen mit ihrem Mann ein Bild davon machte, welche Schäden ein Tornado im März 2019 in Alabama angerichtet hat. Melanie trug eine Hose und weiße Sneaker.
Doch ganz so stilsicher ist sie nicht immer. Für den Spruch auf dieser Jacke musste sie jede Menge Kritik einstecken: "I really don't care - do u?", auf Deutsch: "Es ist mir wirklich egal - und euch?" Dieses Kleidungsstück trug sie im Juni 2018, als sie Migrantenkinder an der Grenze zu Mexiko besuchte. Donald Trump behauptete hinterher, diese Botschaft hätte sich an die Medien gerichtet. "Melania hat gelernt, wie unehrlich diese sind - und mittlerweile ist ihr das wirklich egal", twitterte er.
Bei der Amtseinführung ihres Gatten im Januar 2017 machte Melania Trump hingegen alles richtig: Ihr Outfit erinnerte viele Beobachter an die legendäre Garderobe der früheren Präsidentengattin Jackie Kennedy.