Melania Trump will den Gerüchten um eine Ehekrise offenbar ein Ende setzen und lässt ihre Sprecherin ein Dementi verbreiten. In bester Trump-Manier versteht sich.

Wie steht es um die Ehe zwischen Donald Trump und seiner Frau Melania? Der englischsprachige Boulevard kennt derzeit kein wichtigeres Thema, und auch große amerikanischen Medien wie CNN berichten inzwischen fast täglich über die Beziehung des US-Präsidenten zu seiner First Lady.

Befeuert werden die Gerüchte, die es schon seit längerer Zeit gibt, aktuell von der Pornodarstellerin "Stormy Daniels", die in einem vielzitierten Interview für "Intouch" vor einigen Tagen ausführlich von einer angeblichen Affäre mit Donald Trump erzählt hatte.

Mehr Infos zum US-Präsidenten Donald Trump

Das Techtelmechtel soll sich 2006 zugetragen haben, also ein Jahr nachdem Trump Melania geheiratet hatte.

Das "Wall Street Journal" schreibt zudem von 130.000 Dollar Schweigegeld, die an das Pornosternchen geflossen sein sollen.

Melania-Sprecherin äußert sich zu Gerüchten

Dass Melania vergangene Woche nicht an der Seite ihres Gatten nach Davos geflogen war, goss noch zusätzlich Öl ins Feuer.

Es hieß schon vor den jüngsten Gerüchten, das Ehepaar Trump schlafe in getrennten Schlafzimmern. Vom 13. Hochzeitstag des Paares am Montag war öffentlich keine Rede.

Bisher hatte sich die First Lady, die ohnehin selten öffentliche Termine wahrnimmt, äußerst still verhalten. Doch nun hat sich erstmals ihre Sprecherin mit einem Kommentar zu den Ehe-Gerüchten zu Wort gemeldet - und der hat es in sich.

"EILMELDUNG", schreibt Stephanie Grisham in klassischer Trump-Manier bei Twitter. "Die Schmutzwäsche der anzüglichen und schlichtweg falschen Berichte von Boulevard und TV-Shows über Frau Trump ist nun auch in die Mainstream-Berichterstattung durchgesickert."

Melania konzentriere sich auf ihre Familie und ihre Rolle als First Lady - "nicht die unrealistischen Szenarien, mit denen die Fake News täglich hausieren gehen".

Ob dieser Tweet die Gerüchte tatsächlich zerstreuen kann, darf jedoch bezweifelt werden.

Melania ist bereits Trumps dritte Ehefrau. Der US-Präsident galt schon zuvor als Schürzenjäger. Seine erste Ehe mit Ivana Trump ging in die Brüche, nachdem er eine Affäre mit seiner zweiten Ehefrau Marla Maples begonnen hatte. (ska)

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die außergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.