Wollte Melania Trump der Welt etwas mitteilen, mit der Aufschrift auf der Jacke, die sie beim Besuch von Migrantenkindern trug? Ihre Sprecherin beteuert: nein. Donald Trump behauptet: ja.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Am Donnerstag hat Melania Trump Migrantenkinder an der Grenze zu Mexiko besucht. Für besondere Aufmerksamkeit sorgte dabei die Jacke, der Präsidentengattin.

Denn auf der Rückseite des olivgrünen Kleiderstücks leuchtete in großen Lettern der Schriftzug: "I really don't care – do u?" ("Es ist mir wirklich egal – und euch?").

Donald Trump widerspricht Melania Trumps Sprecherin

Laut der Aussage von Donald Trump richte sich die Botschaft an die Medien. Auf Twitter schrieb der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika: "'I really don't care – do u?' auf der Rückseite von Melanias Jacke bezieht sich auf die Fake-News-Medien. Melania hat gelernt, wie unehrlich diese sind - und mittlerweile ist ihr das wirklich egal."

Ob das tatsächlich Melania Trumps Intention war? Ihre Sprecherin Stephanie Grisham hatte zuvor erklärt, dass es sich "nur um eine Jacke" gehandelt habe.

Die First Lady selbst hat sich bislang noch nicht zu der Rücken-Botschaft geäußert, die in den sozialen Netzwerken für eine große Diskussion gesorgt hatte.



  © 1&1 Mail & Media / CF