US-Präsident Donald Trump sitzt inmitten ehemaliger republikanischer US-Präsidenten, lacht und trinkt eine Cola: Diese Szene hat der Künstler Andy Thomas in einem Gemälde verewigt. Trump hat diese Darstellung von sich so gut gefallen, dass er das Bild sogar im Weißen Haus aufgehängt hat. Im Netz sorgt das Gemälde aber vor allem für Gelächter und kreative Einfälle.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Am Sonntagabend gibt US-Präsident Donald Trump in der CBS-Sendung "60 Minutes" ein Interview. Dem Journalisten Josh Billinson fällt dabei im Hintergrund ein sehr spezielles Gemälde auf: Trump sitzt inmitten ehemaliger republikanischer US-Präsidenten an einem Tisch. George H. W. Bush, George W. Bush, Ronald Reagan, Abraham Lincoln, Dwight Eisenhower, Gerald Ford, Richard Nixon und Theodore Roosevelt sind auf dem Bild zu sehen.

Der Künstler Andy Thomas hat das Kunstwerk mit dem Titel "The Republican Club" gemalt und kein Detail ausgelassen. Während die anderen Präsidenten Wein und andere alkoholische Getränke vor sich stehen haben, begnügt sich Trump mit einer Cola. Der Grund: Eigenen Angaben zufolge trinkt der US-Präsident keinen Alkohol.

Eine versteckte Botschaft

Aber wie kam das Bild ins Weiße Haus? Der Republikaner Darrell Issa soll Trump Thomas' Gemälde gegeben haben, das berichtet "The Daily Beast". Dem US-Präsidenten soll die Szene so gut gefallen haben, dass er es behalten wollte. Wo das Bild im Weißen Haus genau hängt, ist nicht bekannt.

In den sozialen Netzwerken kommt das Gemälde - wie erwartet - weniger gut an. Nutzer verspotten die Szene und überarbeiten sie zur Belustigung der Twitter-Gemeinde.

Abgesehen von dem ganzen Setting weckt noch ein weiteres Detail im Hintergrund die Aufmerksamkeit der Nutzer: Eine dunkelhaarige Frau in einem schwarzen Jackett mit Bluse und Rock geht in Richtung der Gruppe. Wer ist sie? Thomas hat das Rätsel um die Frau in einem CNN-Interview aufgeklärt.

Demnach stelle sie die erste weibliche republikanische Präsidentin dar, die auf dem Weg zu dem Tisch ist, um ihren Platz einzunehmen.

Die gleiche Frau ist bereits auf einem früheren Bild von Thomas zu sehen. "The Democratic Club" zeigt Barack Obama inmitten von ehemaligen demokratischen US-Präsidenten. Auch hier kommt die Frau, die erste weibliche demokratische Präsidentin, auf ihre Vorgänger zu. (ff)

Verwendete Quellen:

  • CNN: This is an actual painting on display in President Trump's White House
  • The Daily Beast: Trump Hangs ‘Tacky’ Fantasy Painting of Himself With GOP Presidents in White House
  • Twitter
Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die außergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.