Homosexualität wird in Uganda weiter kriminalisiert und hart bestraft. Das Verfassungsgericht des Landes wies eine Klage gegen das international scharf kritisierte Gesetz, das bei sogenannter "schwerer Homosexualität" die Todesstrafe vorsieht, ab.