Weißes Haus

US-Präsident Donald Trump hat sich am Freitag zum zweiten Mal seit seinem Amtsantritt im Januar 2017 dem routinmäßigen Medizin-Check unterzogen.

Ob am Ende ein bahnbrechendes Ergebnis stehen wird, lässt sich noch nicht sagen - auf den Ort ihres nächsten Gipfels haben sich Donald Trump und Kim Jong Un aber immerhin schon geeinigt. Der US-Präsident und Nordkoreas Machthaber treffen sich an symbolträchtiger Stelle.

82 Minuten lang hielt Donald Trump seine "State of The Union"-Rede - und wärmte großteils alte Argumente auf. Seine wichtigsten Aussagen im Faktencheck.

82 Minuten lang hielt Donald Trump seine "State of The Union"-Rede - und wärmte großteils alte Argumente auf. Seine wichtigsten Aussagen im Faktencheck.

Der US-Präsident lädt traditionell die Super-Bowl-Gewinner ins Weiße Haus ein. Doch die Mannschaft möchte Trump nicht besuchen. Jason und Devin McCourty schlagen die Einladung wegen Trumps Politik aus. Stattdessen wolle die Mannschaft lieber Ex-Präsident Obama besuchen.

Weißes Haus gibt bekannt: Die US-Regierung steigt aus dem INF-Vertrag mit Russland zum Verzicht auf atomare Mittelstreckenwaffen aus.

Der "Shutdown" ist vorbei, die US-Regierung kann wieder arbeiten - zumindest vorübergehend. Im erbitterten Streit um seine Grenzmauer zu Mexiko einigt sich Donald Trump mit den Demokraten auf eine Übergangslösung. In drei Wochen droht aber die nächste Krise.

Wohin steuert Venezuela? Der junge Parlamentschef Guaidó wagt den offenen Machtkampf mit Präsident Maduro und erklärt sich selbst zum Übergangspräsidenten. US-Präsident Trump springt Guaidó bei - und fordert Maduro zur friedlichen Machtübergabe auf. Andere Nationen dagegen unterstützen Maduro. Auf den Straßen eskaliert die Gewalt zwischen Demonstranten und Polizei.

US-Präsident Donald Trump verspricht eine "wichtige Ankündigung" und nährt damit Hoffnungen auf ein Ende des "Shutdowns". Noch bevor er das Wort ergreift, erteilen die Demokraten seinen Vorschlägen eine Absage: Der Vorstoß sei ein "Rohrkrepierer".

Im Haushaltsstreit in den USA geht es keinen Millimeter voran. Dafür kommt es zum Showdown. Als die Demokratin Pelosi Präsident Trump die Verschiebung einer Rede vorschlägt, streicht er ihr eine wichtige Reise - das sorgt für turbulente Szenen.

Nun wird der Haushaltsstreit in den USA persönlich: Als die Demokratin Nancy Pelosi Präsident Donald Trump die Verschiebung einer Rede vorschlägt, streicht er erst seiner Widersacherin wichtige Auslandsreisen - und dann seinen eigenen Leuten.

US-Medienberichten zufolge soll ein junger Mann ein Attentat auf das Weiße Haus geplant haben. Die Bundespolizei hat ihn verhaftet, weil er verdeckten Ermittlern Waffen abkaufen wollte.

Wegen des wochenlangen Haushaltsstreits hat US-Präsident Donald Trump ein Football-Team ins Weiße Haus eingeladen. Zum Dinner gab es, ganz nach dem eigenen Geschmack des Präsidenten, Fastfood - aus eigener Tasche bezahlt. (Mit Textmaterial der dpa)

Kaum hatten die Demokraten am Donnerstag die Mehrheit im US-Agebordnetenhaus übernommen, segneten sie schon einen eigenen Budget-Entwurf ab, mit dem der folgenschwere Haushaltsstreit beendet werden soll. Doch so weit wird es nicht kommen.

Auf dem Rückflug von seinem überraschenden Truppenbesuch im Irak hat US-Präsident Donald Trump einen Zwischenstopp in Ramstein eingelegt.

Politische Kommentatoren ringen nach Worten: Donald Trump ist in der schwersten Krise seiner Amtszeit. Mit dem Verlust seines Verteidigungsministers scheint er einen Dammbruch zu riskieren. Die internationale Gemeinschaft zeigt sich bestürzt.

Plötzlich ordnet US-Präsident Donald Trump den Rückzug der amerikanischen Truppen aus Syrien an. Von vielen Seiten hagelt es Kritik, er erntet aber auch ungewolltes Lob. Diese Konsequenzen könnte die Entscheidung haben.

Das Weiße Haus hat Aussagen des türkischen Außenministers Mevlüt Cavusoglu widersprochen, nach denen eine mögliche Auslieferung des in den USA lebenden Predigers Fethullah Gülen in die Türkei bevorstehen würde.

Das Personalkarussell im Weißen Haus dreht sich weiter. Nachdem Donald Trump angekündigt hatte, sich von seinem Stabschef John Kelly zu trennen, gab der US-Präsident nun mit Mick Mulvaney den Nachfolger bekannt.

Stormy Daniels und die Einmischung der Russen in den Wahlkampf: Alte Probleme belasten Donald Trump, während der sich mit einem neuen plagt. Der Präsident der USA sucht einen Stabschef. Trumps Favorit hat abgesagt.

Mit einem Regierungsflugzeug hat US-Präsident Trump den Leichnam des früheren Präsidenten Bush in Texas abholen lassen. Nun können Bürger im Kapitol in Washington von dem Toten Abschied nehmen. Am Mittwoch ist die zentrale Trauerfeier - zu der Kanzlerin Merkel erwartet wird.

Nach Monaten der Feindseligkeiten in ihren Handelsbeziehungen haben China und die USA eine vorläufige Lösung gefunden. Die Strafzölle werden vorerst nicht ausgeweitet. Es wird neu verhandelt - aber nur 90 Tage lang.

Es gibt reichlich Zündstoff: Handelskrieg zwischen den USA und China, US-Zölle auf deutsche Autos und die Eskalation in der Ukraine. Als erster traf der umstrittene saudische Kronprinz zum G20-Gipfel in Buenos Aires ein. Wie gehen die anderen Staats- und Regierungschefs mit ihm um?

Auch wenn die Kritik an ihrem Mann nicht abreißt, lässt sich Melania Trump die Vorweihnachtsstimmung augenscheinlich nicht vermiesen. Die Trump-Administration hat einen Clip veröffentlicht, in dem die First Lady durch ein glitzernd geschmücktes Weißes Haus streift. Die dominierende Farbe des Dekors ist in diesem Jahr nicht zufällig rot.

Wusste der saudische Kronprinz vom Mord an dem Journalisten Jamal Khashoggi? Vielleicht ja, vielleicht nein, meint US-Präsident Trump. Für ihn spielt das auch kaum eine Rolle. Ihm geht es um etwas anderes.