Stephanie Grisham

Wieder einmal sehen sich die Demokraten bestätigt: In einem neuen Ermittlungsbericht erhebt der Ausschuss zur Ukraine-Affäre schwere Vorwürfe gegen US-Präsident Donald Trump. 

Hat das Team des früheren US-Präsidenten Barack Obama im Weißen Haus boshafte Botschaften für Amtsnachfolger Donald Trump hinterlassen? Das hat jetzt Trumps Sprecherin Stephanie Grisham behauptet - und damit nicht nur ein entschiedenes Dementi aus dem Obama-Lager, sondern auch spöttische Reaktionen im Internet provoziert. Der Anwalt der Obama-Regierung, Daniel Jacobson, reagierte prompt.

Hat das Team des früheren US-Präsidenten Obama im Weißen boshafte Botschaften für Amtsnachfolger Trump hinterlassen? Das hat jetzt Trumps Sprecherin behauptet - und damit nicht nur ein entschiedenes Dementi aus dem Obama-Lager, sondern auch spöttische Reaktionen im Internet provoziert.

Donald Trump hat sein freies Wochenende genutzt, um seinen alljährlichen Gesundheitscheck abzulegen. Demnach ist der 73-Jährige fit genug für das Wahlkampfjahr 2020.

In der Ukraine-Affäre in den USA ist die frühere US-Botschafterin Yovanovitch vor das Repräsentantenhaus geladen. Sie gibt an, sie habe sich von Aussagen Trumps bedroht gefühlt. Noch während sie spricht, greift der US-Präsident sie wieder an - auf Twitter.

Das Weiße Haus hat seine Abonnements der "New York Times" und "Washington Post" gekündigt. Damit würden "erhebliche Einsparungen" im Haushaltsposten für Abos erzielt.

Trump hat seiner Wut zum wiederholten Male auf Twitter Luft gemacht. In einem seiner neuesten Tweets bezeichnet der US-Präsident seine innerparteilichen Gegner als "Abschaum".

Der US-Sender CNN und das Weiße Haus von US-Präsident Donald Trump sparen nicht mit Kritik aneinander - doch nun gab es von CNN Lob für Trumps neue Sprecherin Stephanie Grisham.

US-Präsident Trump verkündete vor kurzem, dass seine Sprecherin Sarah Sanders ihr Amt niederlegt. Nun ist Sanders Nachfolgerin als Stimme des Weißen Hauses verkündet worden - die neue Sprecherin hat schon einen Schreibtisch im Weißen Haus.

Melania Trump lobt NBA-Superstar LeBron James öffentlich - nachdem ihr Mann ihn auf Twitter verspottet hat. Es ist das zweite Mal in einer Woche, dass Donald Trump aus der eigenen Familie leise Kritik erfährt.

Seit drei Wochen gibt es keine Spur von Melania Trump, sie ist nach einer Operation abgetaucht. In den USA wird immer lauter gemutmaßt, was das zu bedeuten hat. Zum G7-Gipfel wird sie ihren Mann Donald Trump jedenfalls nicht begleiten.

Die Weihnachtszeit hat begonnen. Und auch Washington bereitet sich vor. Das Weiße Haus ist unter der Leitung von Melania Trump, der Ehefrau von US-Präsident Donald Trump, nun festlich geschmückt worden. Doch die Weihnachtsdekoration kommt längst nicht bei allen gut an.