Katja Kipping

Im Wahlkampf war der Pflegenotstand eins der großen Themen. Maybrit Illner widmete dem Thema nun ein Spezial. Dabei geriet Bundesgesundheitsminister Jens Spahn unter Druck.

Auch wenn die Suche nach den Rezepten keinen großen Erfolg bringt – immerhin zeigt "Anne Will" auf, dass Deutschland in Sachen Antisemitismus alarmiert sein sollte. Allein traditionell, aber auch in der Integration. Da mache die Regierung Riesenfehler, wettert ein Experte, und stellt ein vernichtendes Zeugnis aus.

Frank Plasberg lässt bei "hart aber fair" über die Essener Tafel diskutieren. Auf eine Rassismus-Diskussion lassen sich seine Gäste gar nicht erst ein - und das ist auch gut so. Denn es gibt in der Talk-Runde spannendere Fragen und viele Vorwürfe an die Politik.

Wen schickt die SPD ins neue Kabinett? Das ist die letzte offene Frage bei der Regierungsbildung. Bei der SPD werden es auf jeden Fall drei Frauen sein. An der reinen ...

Linksfraktionschef Dietmar Bartsch sieht das SPD-Mitgliedervotum für eine Neuauflage der großen Koalition kritisch. "Union und SPD lassen die brennenden sozialen Fragen in ...

Der frühere Linke-Vorsitzende Lafontaine wünscht sich eine linke Sammlungsbewegung. In der aktuellen Parteiführung hält man davon wenig. Dafür sollen die Linken deutlich mehr Wähler dazugewinnen.

Der frühere Linke-Vorsitzende Lafontaine wünscht sich eine linke Sammlungsbewegung. In der aktuellen Parteiführung hält man davon wenig. Dafür sollen die Linken deutlich mehr ...

Es zieht sich. Die Bundestagswahl ist schon fast dreieinhalb Monate her. Und noch immer ist nicht absehbar, ob und gegebenenfalls wann Deutschland eine neue Regierung bekommt. Wieder einmal gibt es jetzt ein Sechser-Treffen. Mit Ergebnissen wird noch nicht gerechnet.

Union, FDP und Grüne haben sich nicht auf ein mögliches Jamaika-Bündnis einigen können. Wie geht es nun weiter?

Rücktritte, Drohungen und Giftpfeile vor laufender Kamera: Die Linkspartei liefert sich in aller Öffentlichkeit einen heftigen Führungsstreit. Nicht ungewöhnlich, sagt ein Parteiexperte. Doch eine Lösung ist noch nicht abzusehen.

Von Mobbing war die Rede, von Intrigen und Entmachtung. Doch dann rauften sich die Linken doch noch zusammen. Wagenknecht und Bartsch führen die kleinste Oppositionskraft weiter.

Deutschland hat gewählt - und die Koalitionspartner von Union und SPD haben Federn gelassen. Die AfD hat hingegen einen großen Erfolg erzielt - und wurde drittstärkste Partei. Dahinter landen FDP, Grüne und Linke fast gleich auf. Der Tag nach der Bundestagswahl 2017 im Live-Ticker.

Im zweiten Teil von Klaas Heufer-Umlaufs Politshow "Ein Mann, eine Wahl" werden Politiker im Schnelldurchlauf interviewt. Alice Weidel gibt sich zahm, Heiko Maas fordert Zivilcourage. Höhepunkt ist ein Statement des Moderators am Ende.

AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel hat kurze Zeit nachdem sie im Streit wütend das TV-Studio der ZDF-Wahlsendung "Wie geht's, Deutschland?" verlassen hatte, eine Stellungnahme abgegeben. In dieser attackiert sie Moderatorin Marietta Slomka scharf.

AfD-Frau Alice Weidel hat für einen Eklat gesorgt. Am Dienstagabend verließ sie demonstrativ die ZDF-Sendung "Wie geht’s, Deutschland?". Wenig später richtet sie ihre Vorwürfe gegen das ZDF und die Grünen. Der Sender weißt die Kritik zurück. Die anderen Talk-Gäste werfen ihr vor, den Abgang geplant zu haben. Alles nur Show? War der Eklat inszeniert? Was alles dafür spricht, erklärt ein Medienexperte.

Auch Maybrit Illner beschäftigt sich mit den Folgen des G20-Gipfel - und macht den Fehler, alles anreißen zu wollen, statt sich auf ein Thema zu konzentrieren. Und: Wie schon bei Maischberger bringt auch diesmal eine Linke-Politikerin einen konservativen Vertreter der Union in Rage.

Helmut Kohl ist tot. Der Altkanzler verstarb im Alter von 87 Jahren. Auf der ganzen Welt Zollen Politiker dem "Vater der deutschen Einheit" Respekt und betrauern seinen Verlust. Die Reaktionen zum Tod von Helmut Kohl im Überblick.

Seltene Einigkeit bei "Maybritt Illner": Alle Gäste finden, Europa müsse angesichts neuer Herausforderungen eine stärkere Rolle einnehmen. Aber kann es das auch?

Auch wenn alle Gäste bei Maybrit Illner auf eine Niederlage Marine Le Pens bei der Präsidentschaftswahl in Frankreich am Sonntag tippen - die Sorgen um Frankreich und Europa sind noch da. Die Frage ist nur: Wer ist schuld an der Krise der Grande Nation? Angela Merkel?

Sigmar Gabriel ist sich sicher: "Martin Schulz wird Kanzler." Doch während sich die SPD ihrem Höhenrausch hingibt, werden die Stimmen der Schulz-Kritiker lauter: Der SPD-Kanzlerkandidat müsse sich endlich inhaltlich positionieren, fordern sie. Eines der wenigen Wahlversprechen, die Schulz schon gemacht hat, gerät derweil unter den Beschuss der Arbeitgeber.

Drei Landtagswahlen und ein Thema: In einer Spezialsendung widmet sich Maybrit Illner der Flüchtlingskrise. Und es kracht gewaltig zwischen Frauke Petry (AfD) und Katja Kipping (Die Linke).

Schon die Gästeauswahl verspricht eine polarisierende Debatte bei Anne Will. In dieser sparen die Politiker nicht mit Konfrontation. Der österreichische Außenminister wettert gegen die Deutschen. Die Deutschen wettern zurück. Ein slowakischer Talk-Show-Stammgast schießt völlig über das Ziel hinaus.

Angela Merkel unter Zugzwang: Noch immer ringt die Bundeskanzlerin um eine Lösung der Flüchtlingssituation. Frank Plasberg zieht mit seinen Gästen Bilanz: Was hat Merkel erreicht? Und welche Möglichkeiten bleiben ihr noch?

Die CSU fordert in der Flüchtlingskrise strikt einen Kurswechsel der Kanzlerin und verweist vehement auf das Beispiel Österreich. Hat Angela Merkel nun gar keine andere Wahl mehr, als einzuknicken? Maybritt Illner geht dieser Frage mit ihren Gästen nach – und deckt auf, wie schlimm es um das Miteinander von CDU und CSU wirklich bestimmt ist.

Die Suche nach einem Koalitionspartner gestaltet sich für Angela Merkel weiterhin schwierig - keiner will Juniorpartner der Union werden. In unserem Liveticker halten wir Sie über die aktuelle Entwicklungen und News zur Bundestagswahl 2013 auf dem Laufenden.