FPÖ - Freiheitliche Partei Österreichs

Die Ibiza-Affäre führte zum Bruch der Koalition zwischen ÖVP und FPÖ in Österreich und damit zum Sturz von Kanzler Sebastian Kurz. Eine Neuauflage der Arbeit mit den Freiheitlichen kann sich der junge Ex-Kanzler nun wieder vorstellen - allerdings mit einer wichtigen Ausnahme.

Zwei Leipziger Kitas wollen Schweinefleisch von ihrer Speisekarte streichen. Die Junge FPÖ fordert daraufhin eine "Schnitzelpflicht" für Österreichs Kindergärten. Diese Forderung untermalt sie mit dem Bild eines panierten Fischfilets.

"Spiegel" und "Süddeutscher Zeitung" wurde ein Video zugespielt, worin Österreichs Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache einer angeblichen russischen Oligarchin Gegenleistungen für Wahlkampfhilfe in Aussicht stellt.

Vorfall im Salzburger Flachgau: Ein Gemeindepolitiker der FPÖ hat mehrere Schüsse von seinem Balkon aus abgegeben. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der Mann wurde festgenommen.

Die österreichische Staatsanwaltschaft ermittelt nach offiziell unbestätigten Medienberichten im Zusammenhang mit dem "Ibiza-Video" gegen mehrere Parteien und Unternehmen.

Die österreichische Justiz ermittelt wegen eines möglicherweise geplanten Attentats auf den früheren Vizekanzler Heinz-Christian Strache von der rechten FPÖ. D

Heinz-Christian Strache nimmt sein EU-Mandat nicht an. Das gab der ehemalige FPÖ-Chef in einer Videobotschaft auf Facebook an.

Von Österreichern werden deutsche Autobahnen gerne als Rennstrecke betrachtet, erzählt Verkehrsforscher Harald Frey von der TU Wien im Interview. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass hierzulande kein Tempolimit gilt. Doch der Experte meint auch: Der Geschwindigkeitsfetisch ist nicht typisch deutsch. Und vor allem: Er ist überwindbar.

Nachwirkungen der Ibiza-Affäre: Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft ermittelt gegen Ex-FPÖ-Chef und Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache. wegen des Verdachts der Untreue.

Bundespräsident Alexander Van der Bellen nutzt die Gunst der Stunde und macht eine erfahrene Juristin zur ersten Kanzlerin Österreichs. Ist die Regierungksrise damit überwunden?

Die österreichischen Parteien haben sich auf einen Übergangskanzler geeinigt. Das bestätigte FPÖ-Chef Norbert Hofer. Laut Medienberichten soll Brigitte Bierlein die erste Bundeskanzlerin Österreichs werden.

Philippa Strache, Ehefrau von Ex-FPÖ-Vizekanzler Heinz-Christian Strache, dementiert in einem Interview Medienberichte, sie sei zu Hause ausgezogen. Sie gibt sich regelrecht kämpferisch.

Bis auf Sebastian Kurz soll die bisherige österreichische Regierung noch ein paar Tage im Amt bleiben. In dieser Zeit sollen die Weichen für eine Übergangsregierung gestellt werden. Kurz ist schon im Wahlkampf.

Es war 16.14 Uhr. Die Mehrheit der Abgeordneten erhebt sich zur Abstimmung. Betretene Gesichter auf der Regierungsbank. Ein historischer Moment. Österreichs Kanzler und sein Kabinett sind - vorerst - Geschichte.

Sebastian Kurz ist nicht mehr Kanzler Österreichs. Der Regierungschef wurde am Montag abgesetzt. Im Internet marschiert bereits die "Meme-Armee" auf - und schüttet Hohn und Spott aus.