FPÖ - Freiheitliche Partei Österreichs

Österreich wählt einen neuen Nationalrat. Bei der Wahl am 29. September liegt die ÖVP in aktuellen Umfragen vorne. Ein Überblick.

Seit die österreichische Regierungskoalition von ÖVP und FPÖ im Mai an der Ibiza-Affäre zerbrochen ist, sind die Parteien auf Konfrontationskurs. Erst recht jetzt im Wahlkampf. Und dieser Tage im Speziellen wegen einer - sagen wir - Plakat-Panne. 

Die österreichische Staatsanwaltschaft hat laut Medienberichten das Haus von Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) durchsucht.

Für FPÖ-Spitzenkandidat Norbert Hofer ist nach der Nationalratswahl nur eine Zusammenarbeit mit der ÖVP eine Option. Auf die Ankündigung der Kurz-Partei, Ex-Innenminister Kickl ein Amt zu verwehren, geht Hofer nicht ein.

Nach dem Rücktritt kommt nun der Kampf um die Deutungshoheit. Ex-FPÖ-Chef Strache wirft seinem ehemaligen Koalitionspartner vor, ihn hintergangen zu haben.

Die Ibiza-Affäre führte zum Bruch der Koalition zwischen ÖVP und FPÖ in Österreich und damit zum Sturz von Kanzler Sebastian Kurz. Eine Neuauflage der Arbeit mit den Freiheitlichen kann sich der junge Ex-Kanzler nun wieder vorstellen - allerdings mit einer wichtigen Ausnahme.

Zwei Leipziger Kitas wollen Schweinefleisch von ihrer Speisekarte streichen. Die Junge FPÖ fordert daraufhin eine "Schnitzelpflicht" für Österreichs Kindergärten. Diese Forderung untermalt sie mit dem Bild eines panierten Fischfilets.

"Spiegel" und "Süddeutscher Zeitung" wurde ein Video zugespielt, worin Österreichs Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache einer angeblichen russischen Oligarchin Gegenleistungen für Wahlkampfhilfe in Aussicht stellt.

Vorfall im Salzburger Flachgau: Ein Gemeindepolitiker der FPÖ hat mehrere Schüsse von seinem Balkon aus abgegeben. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der Mann wurde festgenommen.