(sal/n-tv) - Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat die Praxis der Sicherheitsverwahrung in Deutschland als rechtswidrig erklärt.

Die Richter in Straßburg gaben vier Gewaltverbrechern Recht, die trotz Verbüßung ihrer Freiheitsstrafen in Sicherheitsverwahrung gehalten werden und sich gegen die rückwirkende Verlängerung ihrer Verwahrung wandten.