Der vormalige Außenminister Sigmar Gabriel (58) soll die Ehrenbürgerwürde seiner Heimatstadt Goslar in Niedersachsen erhalten.

Eine Entscheidung darüber will der Stadtrat am 8. Mai treffen, wie aus einer am Freitag veröffentlichten Beschlussvorlage der Stadtverwaltung hervorgeht. Der SPD-Politiker, der 1959 in Goslar am Harz geboren wurde und bis heute mit seiner Familie dort lebt, habe seine Heimatstadt in allen seinen Ämtern nie aus den Augen verloren, hieß es zur Begründung.

Der ehemalige SPD-Bundesvorsitzende, der vor seiner Zeit als Bundesaußenministers auch Umwelt- und Wirtschaftsminister sowie Ministerpräsident von Niedersachsen war, sei Goslar stets verbunden geblieben. Durch seine vielfältigen Kontakte habe Gabriel auf verschiedensten Ebenen Einfluss auf die positive Entwicklung der Stadt genommen, hieß es weiter. Der Ex-Außenminister war vor gut einem Monat aus seinem Amt geschieden.  © dpa