Kanzler Scholz erklärt, warum er nicht in die Ukraine fährt

139 Kommentare

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) sieht keine Anzeichen für ein baldiges Ende des Ukraine-Kriegs und warnt sogar vor einer Eskalation. "Bisher ist es leider nicht so zu erkennen, dass die Einsicht gewachsen ist, dass man das jetzt hier so schnell wie möglich beendet", sagte Scholz am Montag in der Sendung "RTL Direkt". Außerdem erklärte er, warum er bislang keinen Grund sieht, selbst in die Ukraine zu reisen. (dpa) © 1&1 Mail & Media/spot on news