Ein Mann ist nach einer Messerattacke in der Innenstadt von Oldenburg ums Leben gekommen. Anscheinend ist er mit zwei Männern in einen religiösen Streit geraten und daraufhin umgebracht worden.

In der Innenstadt von Oldenburg ist ein Mann ums Leben gekommen. Er sei am späten Mittwochnachmittag mit zwei Männern im Alter von 22 Jahren in Streit geraten, teilte die Polizei mit.

Nach ersten Erkenntnissen seien religiöse Konflikte dafür der Auslöser gewesen.

Im Verlauf der Auseinandersetzung habe einer der 22-Jährigen ein Messer gezogen und auf das Opfer eingestochen. Es starb noch am Tatort.

Die Männer flohen zunächst, wurden jedoch wenig später festgenommen. Die Identität des Opfers war zunächst laut Polizei nicht zweifelsfrei geklärt.

Die Polizeibeamten sprechen von schrecklichen Szenen: Ein Hund fällt in Baden-Württemberg eine Passantin an und beißt sie tot. Zeugen können nur zusehen. Wie ist das Tier ...


© dpa