New York (dpa) - Russland und die USA haben sich auf den Entwurf einer Syrien-Resolution verständigt. Das sagte Außenminister Sergej Lawrow am Donnerstag in New York. Nach den Worten des russischen Außenministers wird die Resolution keinen Hinweis auf Kapitel VII der UN-Charta enthalten, die die Anwendung von Strafmaßnahmen vorsieht. Der Entwurf werde dem UN-Sicherheitsrat bis Freitag vorgelegt.

Die Vertreter der fünf Veto-Mächte im Sicherheitsrat - Frankreich, Großbritannien, die USA, Russland und China - verhandeln seit mehr als einer Woche über eine neue Syrien-Resolution, die die Sicherstellung und Vernichtung der Chemiewaffen des Landes regeln soll.

Der Sprecher des Weißen Hauses hatte zuvor noch einmal betont, dass die Resolution einen "starken, gesetzlich bindenden und durchsetzbaren Mechanismus" enthalten müsse.