Die baltischen Staaten haben die bevorstehende Aufnahme Finnlands in die Nato begrüßt. "Herzlichen Glückwunsch und willkommen in der #NATO-Familie", schrieb Estlands Außenminister Urmas Reinsalu am Freitag auf Twitter. Auch sein lettischer Kollege Edgars Rinkevics hieß "unsere finnischen Freunde und Verbündeten" im westlichen Verteidigungsbündnis willkommen: "Finnlands Mitgliedschaft wird die Nato und die regionale Sicherheit stärken", schrieb er. Litauens Außenminister Gabrielius Landsbergis twitterte: "Hei, Suomi!" - Hallo Finnland!.

Mehr aktuelle News

Die Türkei hatte zuvor am Donnerstagabend als letztes der 30 Mitgliedsländer der Aufnahme Finnlands in die Nato zugestimmt. Damit ist der Beitritt des nordeuropäischen Landes nur noch eine Frage von Formalitäten. Finnland wollte eigentlich gemeinsam mit Schweden der Nato beitreten. Das scheitert bisher an der Türkei und Ungarn. Die drei baltischen Außenminister sprachen sich klar für eine Aufnahme auf. "Nächster Schritt: Hej Sverige!", schrieb Landsbergis.

Finnland und Schweden hatten nach Russlands Angriff auf die Ukraine die Aufnahme in die Nato beantragt. Bisher waren die beiden nordischen EU-Länder neutral.  © dpa

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.