Politisch sind sie zwar nicht immer einer Ansicht, trotzdem ist Stanley Johnson sehr stolz auf seinen Sohn Boris und bezeichnet ihn gar als "Wunderkind". Dennoch sei der Brite selbst "überzeugter Europäer".

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Auch wenn er politisch häufig völlig andere Meinungen vertritt, ist Stanley Johnson sehr stolz auf seinen Sohn Boris, den britischen Premier. "Boris hat als Premierminister schon jetzt Wunder bewirkt, er ist ein Wunderkind", sagte der 79-Jährige der "Bild am Sonntag" in Berlin.

Im Gegensatz zu seiner glücklosen Vorgängerin Theresa May habe sein Sohn der EU Nachverhandlungen abgerungen und den Brexit-Deal grundsätzlich auch beim britischen Parlament durchbekommen.

Stanley Johnson.

Johnsons Vater ist "überzeugter Europäer"

Er selbst aber bleibe "überzeugter Europäer, "selbst wenn das Vereinigte Königreich aus der EU austritt". (...). "Ich war und bin ein europäischer Enthusiast."

Den Vorstoß, am 12. Dezember Neuwahlen abzuhalten, hält sein Vater für richtig: "Die britische Regierung hat keine Mehrheit, deswegen ist es der richtige Schritt. Aber wir müssen den Brexit vorher hinbekommen." Stanley Johnson ist sich sicher: "Entweder der Brexit kommt oder Boris wird nicht länger Premierminister sein." Boris ist das älteste seiner sechs Kinder. (dar/dpa)

Bildergalerie starten

Boris Johnsons größte Ausrutscher

Großbritanniens neuer Premierminister Boris Johnson hat die Ablehnung politischer Regeln zu seinem Konzept gemacht - und es trotz unzähliger Skandale, Brexit und Affären bis ganz nach oben geschafft.