Zeigt dieses Bild Edward Snowden? Laut dem russischen Nachrichtenportal "Life News" soll der Whistleblower beim Einkaufen fotografiert worden sein. Es wäre das erste Foto des früheren Geheimdienstlers in Russland. Der Amerikaner hält sich seit Monaten im größten Land der Welt versteckt.

Auch ein weltbekannter Flüchtling muss mal in den Supermarkt gehen: In legerer Kleidung, einen Einkaufswagen vor sich herschiebend - so ist die Person, die Edward Snowden sein soll, auf der Online-Seite des Fernsehsenders "Life News" zu sehen. Der kremlnahe Sender soll dem unbekannten Fotografen dafür angeblich 2.500 Euro bezahlt haben.

Es bleiben letzte Zweifel, ob es sich wirklich um den gesuchten Amerikaner in seinem russischen Asyl handelt, auch wenn "Life News" Snowdens Sprecher und Anwalt, Anatolij Kutscherena, zitiert: "Das Bild zeigt definitiv Edward Snowden, doch ich würde nicht behaupten, dass er in Moskau lebt. Auf der Aufnahme kann man keine Autokennzeichen erkennen. Ich denke, das Foto wurde nicht in Moskau aufgenommen."

Laut Kutscherena soll sein Mandant von russischen und internationalen Spendengeldern leben und trotz mehrerer Jobangeboten noch keine Entscheidung über seine berufliche Zukunft getroffen haben. Derzeit warte er noch auf seinen Vater, der bereits ein Visum für Russland erhalten haben soll.

Zudem könnte Snowden möglicherweise die russische Staatsbürgerschaft annehmen. "Edward wurde eine vorübergehende Zuflucht für den Zeitraum von einem Jahr gewährt. Er kann aber seinen Aufenthalt auf unbestimmte Zeit verlängern. Nach fünf Jahren ist er berechtigt, die russische Staatsbürgerschaft zu erhalten", sagt Kutscherena. (com)