Mit einem Hitler-Vergleich hat der Abgeordnete der europakritischen britischen Ukip-Partei, Gerard Batten, im EU-Parlament für Empörung gesorgt.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

An die Adresse von EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker und Brexit-Chefunterhändler Michel Barnier sagte Batten am Mittwoch im Parlament in Brüssel: "Sie haben geschafft, was Philipp von Spanien, Napoleon, Kaiser Wilhelm und Hitler nicht geschafft haben: Sie haben Großbritannien in die Knie gezwungen, ohne einen einzigen Schuss abzufeuern."

Die Vize-Präsidentin des EU-Parlaments, Mairead McGuinness, kündigte an, den Vorfall dem Präsidenten Antonio Tajani zu melden.

Es droht der "No Deal"-Brexit

Das EU-Parlament debattierte am Mittwoch über den aktuellen Stand der Brexit-Entwicklungen. Der Brexit ist nach derzeitiger Planung für den 12. April vorgesehen.

Die britische Premierministerin Theresa May hatte am Dienstagabend angekündigt, eine weitere Verschiebung des EU-Austritts zu beantragen. Sie will nun mit Oppositionschef Jeremy Corbyn nach einer Lösung suchen.

Bisher gibt es in Großbritannien keine Zustimmung zum EU-Austrittsvertrag, so dass am 12. April ein chaotischer Bruch droht. Bei einem EU-Sondergipfel am 10. April will May einen mit der Opposition abgestimmten Plan vorlegen.

Bildergalerie starten

Karikaturen

Nachrichten aus der Politik sind langweilig und dröge? Unsere aktuellen Karikaturen beweisen das Gegenteil - jeden Tag aufs Neue.


  © dpa