Angela Merkel verlässt Facebook: Die Bundeskanzlerin hat angekündigt, ihre Seite in dem sozialen Netzwerk schließen zu wollen. Und das trotz 2,5 Millionen Fans. Was hat sie zu diesem Schritt bewogen?

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Die Bundeskanzlerin geht offline - zumindest bei Facebook: Angela Merkel wird ihre Seite in dem sozialen Netzwerk in Kürze dichtmachen. Das gab die ehemalige CDU-Chefin am Freitag auf ihrem Kanal bekannt. Den genauen Zeitpunkt der Abschaltung teilte sie aber nicht mit.

In einer halbminütigen Videobotschaft richtet sich Merkel an ihre rund 2,5 Millionen Fans und bedankt sich für deren Unterstützung.

Darin begründet sie auch ihren Rückzug aus dem sozialen Netzwerk: "Sie wissen, dass ich nun nicht mehr CDU-Vorsitzende bin. Deshalb werde ich meine Facebook-Seite schließen."

Angela Merkel weiterhin auf Instagram

Die Bundeskanzlerin verweist aber darauf, dass man ihr im Netz weiterhin über Instagram oder über die offizielle Facebook-Seite der Bundesregierung folgen kann.

Dazu ruft sie die Fans auch auf: "Ich möchte Sie bitten, meiner Arbeit weiter zu folgen und zwar der Arbeit als Bundeskanzlerin."

Merkel befindet sich derzeit in ihrer vierten und letzten Amtszeit als Bundeskanzlerin. Im Dezember 2018 wurde sie von Annegret Kramp-Karrenbauer an der CDU-Spitze abgelöst. (am)

Bildergalerie starten

Karikaturen

Nachrichten aus der Politik sind langweilig und dröge? Unsere aktuellen Karikaturen beweisen das Gegenteil - jeden Tag aufs Neue.