Die irakische Stadt Tal Afar dürfte bald von der Terrormiliz Islamischer Staat befreit sein. Der Großteil wird wieder vom irakischen Militär kontrolliert.

Das irakische Militär nach eigenen Angaben einen Großteil der IS-Hochburg Tal Afar eingenommen. Es ist eine der letzten Städte, die von der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) im Irak kontrolliert wurden.

"Die Befreiung der verbliebenen Stadtteile wird bald verkündet werden", sagte Iraks Außenminister Ibrahim al-Dschafari am Samstag.

16-jährige Deutsche spricht über ihre Zeit bei der Terrormiliz.


Inzwischen sollen rund 70 Prozent der nordirakischen Stadt unter Kontrolle des Militärs sein.

Tal Afar liegt rund 70 Kilometer westlich der früheren IS-Hochburg Mossul. Die Offensive zur Rückeroberung von Tal Afar begann in der vergangenen Woche. Im Juli hatte das irakische Militär Mossul für befreit erklärt.

Frankreich unterstützt Offensive

Im Rahmen einer internationalen Koalition unterstützt auch Frankreich die Offensive gegen den IS mit Artillerie.

"Ich habe keine Zweifel, dass die irakischen Kräfte einen Sieg erringen werden", sagte Frankreichs Verteidigungsministerin Florence Parly bei einem Besuch im Irak. "Wir arbeiten alle daran, dass der Irak eine Phase des Friedens und des Wiederaufbaus beginnen kann." Auch die US-Armee unterstützt den Vormarsch der irakischen Kräfte gegen den IS.© dpa