Diskrete Hilfe bei unkontrolliertem Stuhlverlust

Zugegeben, es ist kein Thema, über das man gerne spricht. Aber eines, das den Alltag vieler Frauen und Männer massiv beeinträchtigt: der unkontrollierte Verlust von Stuhl. Aus Angst, dass andere Menschen etwas bemerken könnten, schränken etliche Betroffene ihr gesellschaftliches Leben massiv ein. „Auch Windeln oder Einlagen sind keine Lösung. Denn damit sind eine Geruchsbelästigung und Hautirritationen durch den Stuhlkontakt vorprogrammiert“, weiß Uwe Papenkordt, medizinischer Berater bei Coloplast. Zum Glück gibt es eine moderne, sichere und diskrete Alternative.

Jetzt kostenfreies Muster bestellen!


Hilfe bei unfreiwilligem Stuhlverlust bietet der Peristeen® Anal-Tampon. Er besteht aus weichem, hautverträglichem Schaumstoff, der von einer wasserlöslichen Schutzfolie umgeben ist. Diese Folie komprimiert den Schaumstoff auf ein sehr geringes Maß, so dass der Anal-Tampon einfach und angenehm anzuwenden ist. „Vergleichbar mit einem Fieberzäpfchen, wird er etwa zeigefingertief eingeführt. Schon 30 bis 60 Sekunden nach dem Einführen löst sich die Schutzfolie des Tampons rückstandslos auf und der Schaumstoff hat sich vollständig ausgedehnt. Der Anal-Tampon passt sich den jeweiligen anatomischen Gegebenheiten an und dient als sichere Barriere für den Stuhl“, erklärt Uwe Papenkordt. Nach spätestens zwölf Stunden wird der Tampon ganz einfach mit dem Rückholbändchen wieder herausgezogen.

Ihre Freikarte zur neuen Lebensqualität

Der Anal-Tampon verhindert bis zu zwölf Stunden lang fast vollständig den Verlust von festem Stuhl – und damit auch eine unangenehme Geruchsentwicklung sowie Hautirritationen. Darmgase können dagegen durch die offene Zellstruktur des Tampons ungehindert entweichen. „Das Schöne an diesem Hilfsmittel: Es ist für Außenstehende nicht sichtbar“, so der medizinische Berater.

„Der Peristeen® Anal-Tampon sollte nur nach Rücksprache mit Ihrem behandelnden Arzt eingesetzt werden. Wenn alle Voraussetzungen für die Anwendung vorliegen, kann der Arzt Ihnen ein entsprechendes Rezept ausstellen, ohne dass sein Budget belastet wird. Die Kosten für das Hilfsmittel werden dann von Ihrer Krankenkasse vollständig übernommen, Sie müssen lediglich die gesetzliche Zuzahlung leisten“, führt Uwe Papenkordt weiter aus.

Dank des praktischen Hilfsmittels können viele Betroffene endlich wieder aktiv und sorgenfrei am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. „Mit Peristeen® gewinnen Sie wieder mehr Unabhängigkeit und Bewegungsfreiheit. Selbst sportliche Aktivitäten wie beispielsweise Schwimmen sind möglich“, resümiert der medizinische Berater.

Möchten auch Sie Peristeen® Anal-Tampons testen? Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Produktmusterbestellung finden Sie hier:

Jetzt kostenfrei Ihre Musterbox bestellen!