Ein Unbekannter hat in Sachsen-Anhalt mit einem Luftgewehr auf Kinder geschossen und dabei einen Zehnjährigen im Nacken getroffen.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Dem Jungen sei nach dem Angriff in Eisleben am Samstagnachmittag im Krankenhaus ein Projektil aus dem Nacken operiert worden, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Der Junge werde nun stationär behandelt, Lebensgefahr habe aber nicht bestanden. Zuvor hatte die "Mitteldeutsche Zeitung" (online) darüber berichtet.

Laut Polizei hatte der Junge am Samstag mit anderen Kindern gespielt, als es einen Knall gab. Der Junge habe daraufhin starke Schmerzen im Nacken gespürt und sei nach Hause gelaufen. Die Eltern sahen etwas im Nacken des Jungen stecken und brachten ihn in ein Krankenhaus, wo das Luftgewehrgeschoss dann umgehend entfernt wurde.

Hinweise auf den Schützen gab es am Sonntagvormittag laut Polizei noch nicht. Der Tatort wurde am Samstag abgesucht. Die Beamten ermitteln nun wegen gefährlicher Körperverletzung.  © dpa

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Weltweite Proteste gegen Rassismus. Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - außergewöhnliche Fotos aus aller Welt.