(kle/jfi) - Traurig, aber wahr: Wer heute früh mit dem Auto loswollte, musste örtlich zum Scheibenkratzer greifen. Der Winter kommt. Vorher dürfen wir aber noch ein traumhaftes Wochenende genießen.

Laut dem Wetterportal wetter.net brachte es das Thermometer in Cottbus in den Morgenstunden auf lediglich minus zwei Grad. In Hamburg, Hannover und Erfurt war es bei minus einem Grad ähnlich frostig.

Doch Petrus entschädigt uns noch heute für die morgendlichen Ärgernisse: Hoch Tessina verwöhnt uns mit herrlichem Sonnenschein, der auch den nächtlichen Nebel auflöst.

Das Wochenende wird nicht weniger schön. Zwar wird es nachts bei Temperaturen zwischen minus drei und plus drei Grad wieder kalt, doch die Sonne strahlt sowohl am Samstag als auch am Sonntag vom strahlend blauen Himmel. Es werden Temperaturen von 9 bis 16 Grad erreicht, in der Sonne wird es also noch einmal sehr gut auszuhalten sein.

Der goldene Herbst bleibt uns noch bis Dienstagvormittag erhalten. Danach können erste Wolken mit Regen aufziehen.