In den kommenden Tagen dominieren die Wolken über Deutschland, gebietsweise zeigt sich allerdings auch die Sonne. Regen gibt es dabei eher selten. Am Wochenende erwartet uns dann wieder viel Sonne und Temperaturen von bis zu 17 Grad.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Nach dem sonnigen Wochenende wird es in Deutschland wieder wechselhaft. Im Laufe des Dienstags breiten sich Wolken und Regen immer weiter nach Süden und Osten aus, südlich der Donau bleibt es hingegen noch sonnig. Das prognostiziert der Deutsche Wetterdienst (DWD). Am Nachmittag lockert es von Westen her zunehmend auf, im Norden regnet es gebietsweise.

Die Temperaturen erreichen im Tagesverlauf 7 bis 14 Grad, im Süden kann es bei anhaltendem Sonnenschein darüber liegen.

In der Nacht zum Mittwoch ist es stark bewölkt, im Nordosten klingen die Schauer langsam ab. Südlich der Donau und im Erzgebirge kann es ein wenig Regen geben, in den Hochlagen fallen sogar einige Schneeflocken. Die Tiefstwerte liegen zwischen 5 und 0 Grad, am Alpenrand und im Bergland kann es bis zu minus 3 Grad kalt werden.

Gebietsweise kommt die Sonne durch

Am Mittwoch ist es weiterhin bewölkt mit wenigen Auflockerungen, gebietsweise kann sich aber auch die Sonne zeigen, wie der DWD mitteilt. Vor allem an den Alpen wird es heiter. Im Norden fällt ab Mittag leichter Regen, sonst bleibt es meistens trocken.

Die Höchstwerte liegen zwischen 7 und 14 Grad, dabei wird es vor allem im Rheintal wärmer.

In der Nacht zum Donnerstag kann es im Norden und Osten ein wenig regnen, es ist weiterhin bewölkt. Im Südwesten wird es nebelig. Die Tiefstwerte liegen zwischen 7 und 1 Grad. Im Süden kann es bei 3 bis minus 3 Grad ein wenig kühler werden.

Viel Sonne am Wochenende

Am Donnerstag ist es im Norden und Osten bewölkt, zeitweise regnet es. Am Nachmittag und Abend lässt der Regen allerdings langsam nach. Im Rest des Landes ist es weiterhin bewölkt, es bleibt aber größtenteils trocken.

Im Südwesten und an den Alpen zeigt sich immer mal wieder die Sonne. Die Temperaturen erreichen zwischen 8 und 15 Grad. Vor allem im Westen wird es wärmer.

In der Nacht zum Freitag kann es im Osten und Südosten ein wenig regnen, sonst ist es bewölkt. Im Westen und Südwesten bleibt es trocken. Die Tiefstwerte liegen zwischen 7 und minus 2 Grad.

Am Freitag ist es noch stark bewölkt und im Osten sowie Südosten kann es ein wenig regnen. Im Südwesten und Westen lockert es zunehmend auf und ab Mittag zeigt sich die Sonne. Die Höchsttemperaturen erreichen zwischen 7 und 16 Grad.

Am Wochenende ist es im Norden und Osten zwar noch bewölkt, es bleibt aber trocken. Im Rest des Landes zeigt sich laut DWD meistens die Sonne. (ff)

So wird das Wetter in den kommenden Tagen

Dienstag: 7 bis 14 Grad, im Norden Regen, südlich der Donau sonnig

Mittwoch: 7 bis 14 Grad, im Süden meistens sonnig, im Norden etwas Regen

Donnerstag: 8 bis 15 Grad, es bleibt größtenteils trocken, im Südwesten und an den Alpen sonnig

Freitag: 7 bis 16 Grad, vielfach freundlich und trocken

Samstag: 8 bis 17 Grad, zeitweise bewölkt, trocken und sonnig

Sonntag: 8 bis 17 Grad, Wolken im Norden und Osten, sonst viel Sonne

Verwendete Quellen:

  • Deutscher Wetterdienst (DWD): Vorhersage für Deutschland
  • wetter.net: Tief Werner macht uns ein wenig nass
Bildergalerie starten

Die wichtigsten Wolkenarten in Bildern

Wolken sind eines der schönsten Wetterphänomene der Erde. Doch durch ihre Alltäglichkeit, schenkt man ihnen meist nur wenig Aufmerksamkeit. Hier seht ihr die wichtigsten Wolkengattungen in Bildern.
Teaserbild: © Getty Images