Deutschland steht eine verrückte Wetterwoche bevor. Nach einem teils sonnig-milden, teils regnerisch-stürmischen Wochenende geht es ab Montag wieder winterlich weiter. Doch das wird sich ändern: Frühlingsvorboten kündigen sich an - mit Wärme und viel Sonne.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Der Wind beruhigt sich am Dienstag etwas, nur im hohen Norden sowie im östlichen Mittelgebirge können noch Sturmböen auftreten. Schnee fällt vor allem noch in Süddeutschland, zwischendurch kann aber dennoch mal die Sonne durchblitzen.

Im Erzgebirge, Bayerischen Wald und an den Alpen muss aber weiter mit länger andauernden Schneefällen gerechnet werden. Die Temperaturen bewegen sich in der Nordhälfte zwischen 3 und 8 Grad, sonst zwischen 1 und 5 Grad, im höheren Bergland hält sich leichter Dauerfrost.

Am Mittwoch durchziehen Deutschland in einem breiten Streifen von der Nordsee bis zu den östlichen Mittelgebirgen dichte Wolken, aus denen gelegentlich etwas Sprühregen fällt. An der Ostsee, im Südwesten sowie am Alpenrand besteht aber die Aussicht auf Sonnenschein.

Die Temperaturen bleiben unter den Wolken bei 4 Grad, am Niederrhein sind dagegen bis zu 10 Grad möglich. Und diese Zweistelligkeit gibt auch den Trend für den Donnerstag sowie das Wochenende vor.

Frühlingshaftes Wochenende in Sicht

Am Donnerstag halten sich speziell im Osten des Landes noch Wolkenfelder, aus denen etwas Regen fällt. In den übrigen Landesteilen bleibt es wolkig, hier und da kann die Sonne durchbrechen. Nur im Süden muss mit hartnäckigem Nebel gerechnet werden.

Die Temperaturen bewegen sich oberhalb des Gefrierpunkts, südlich der Donau zwischen 2 und 6 Grad, in den anderen Landesteilen sogar zwischen 7 und 12 Grad.

Nach bisherigem Stand können wir uns am Wochenende auf vorfrühlingshaftes Wetter freuen. Die Temperaturen können regional auf bis zu 15 Grad klettern, dazu bleibt es überwiegend sonnig.

Deutschland-Wetter laut wetter.net:

  • Dienstag: 2 bis 8 Grad, im Südosten noch Schneeregen oder Schnee, sonst trocken, ab und zu Sonne
  • Mittwoch: 4 bis 10 Grad, im Nordosten noch Wolken, sonst viel Sonnenschein
  • Donnerstag: 7 bis 13 Grad, viel Sonne, nur im Nordosten ein paar mehr Wolken
  • Freitag: 8 bis 14 Grad, vielfach freundlich und trocken
  • Samstag: 8 bis 15 Grad, lokal Nebelfelder, sonst viel Sonne und trocken
  • Sonntag: 7 bis 14 Grad, vielfach freundlich und trocken
  • Montag: 8 bis 16 Grad, weiterhin sehr warm und oft Sonnenschein

(mwo)

Bildergalerie starten

Bekannte Bauernregeln - und was sie taugen

"Ist der Paulustag (10. Januar) gelinde, gibt’s im Frühjahr raue Winde." Wirklich? Nun ja: Die Trefferquote vieler Bauernregeln ist miserabel. Doch nicht alle diese Sprüche sind Humbug. Experten erklären, worauf es ankommt. (mcf/Mit Material der dpa)
Teaserbild: © picture alliance/dpa