Am Wochenende beginnt das größte Metal-Festival der Welt in Wacken und traditionell heißt das: Schlammschlacht im Regen. Ein ganz typischer norddeutscher Sommer eben, denn das Wetter fährt normalerweise zu dieser Zeit in Deutschland Achterbahn. Das soll auch 2017 so werden.

Festival-Gänger müssen sich auf wechselhafte Tage einstellen. Denn am Wochenende ist alles dabei, nur leider keine Höchsttemperaturen - vor allem nicht in Wacken.

"In den nächsten Tagen geht es insgesamt unbeständig weiter. Sonne, Wolken und einzelne Schauer oder kurze Gewitter wechseln sich ab. Schauer kann es allerdings immer und überall geben.", sagt Meteorologe Dominik Jung von wetter.net.

Eigentlich befindet sich gerade Deutschland mitten in den Hundstagen, also den heißesten Tagen des Jahres. Doch davon werden gerade der Norden und damit auch die Wacken-Besucher wenig mitbekommen.

Der Süden hingegen bekommt ein paar Hitzetage ab.

Schauer und kühle zehn Grad

Der Freitag wird noch richtig freundlich. Im Süden ist absolutes Badesee-Wetter mit bis zu 31 Grad zu erwarten, im Norden immerhin noch 25 Grad, berichtet der Deutsche Wetterdienst (DWD).

Die genaue Prognose für Wacken sieht da schon schlechter aus: 19 Grad Höchsttemperatur. Im Süden können dann am Abend Schauer und Gewitter auftreten.

Der Samstag bleibt ebenso meist trocken und im Süden wieder heiß mit bis zu 31 Grad. Im Norden ist es mit knapp über 20 Grad deutlich kühler. In der Nacht können die Temperaturen sogar auf frische zehn Grad zurückgehen. Festivalbesucher sollten sich auf kalte Nächte vorbereiten.

Am Sonntag ist es gerade im Süden stark bewölkt mit zahlreichen Schauern und Gewitter, der Norden bekommt nur einige kleinere Schauer ab. Allerdings wird es nochmals kälter und in der Nacht können Tiefstwerte um die neun Grad erreicht werden.

Auch kommende Woche soll es ähnlich weitergehen. Kühle Nächte treten jetzt immer häufiger auf.

Das sind die Aussichten für die nächsten Tage

Donnerstag: 23 bis 33 Grad, erst Schauer und Gewitter, zum Nachmittag insgesamt freundlicher

Freitag: 20 bis 31 Grad, stelleinweise Schauer, am Alpenrand auch Gewitter

Samstag: 17 bis 29 Grad, erst freundlich, später aus Nordwesten Regen

Sonntag: 18 bis 26 Grad, im Südosten längere Zeit Regen, sonst auch mal Sonnenschein und recht freundlich, dazwischen nur kurze Schauer

Montag: 24 bis 30 Grad, freundlich, Sonne und Wolken im Wechsel

Dienstag: 20 bis 31 Grad, viele Wolken und später regnerisch

Mittwoch: 17 bis 27 Grad, wechselhaft mit Schauern

Donnerstag: 17 bis 24 Grad, unbeständiger Mix aus Sonne, Wolken und Schauern

Freitag: 18 bis 24 Grad, weiterhin leicht wechselhaft

Bildergalerie starten

Die heißesten Orte der Welt: Wo Hitze wirklich Hitze ist

Hitzewelle in Deutschland? Papperlapapp! Was sind schon lausige 37 Grad gegen die Temperaturen der flammenden Berge in China, oder der Dascht-e Lut Wüste im Iran. Eine kleine Reise zu den heißesten Orten unserer Erde.