Bisher hielt der September für Deutschland eher ungemütliches Wetter bereit. Jetzt gibt es allerdings einen Hoffnungsschimmer am Horizont, denn ab dieser Woche soll es sonniger werden. Welche Teile Deutschlands auf einen goldenen Herbst hoffen dürfen, erfahren Sie hier.

Nach Orkan "Sebastian", der letzte Woche über Deutschland fegte, beginnt jetzt eine friedlichere Zeit. Laut Diplom-Meteorologe Dominik Jung von "wetter.net" darf man sogar auf einen "goldenen Herbst" hoffen.

Sonne in Sicht

Am Montag zieht sich noch der Trend der letzten Woche durch den Tag. Dabei ist es wechselnd bewölkt mit einigen Schauern. Das Thermometer zeigt 12 bis 17 Grad an.

Zum Dienstag hin ist der Ausblick schon etwas besser. Zwar kann laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) lokal noch mit Schauern gerechnet werden, allerdings zeigt sich zwischen diesen Schauern immer öfter die Sonne. Die Temperaturen steigen ebenfalls auf 13 bis 19 Grad an.

Bereits am Mittwoch lässt der goldene Herbst grüßen. Mit Temperaturen bis zu 20 Grad und vielerorts Sonnenschein mit leichter Bewölkung verbessert sich das Wetter in Richtung Wochenende mit jedem Tag.

Mit längerem Sonnenschein bleibt es am Donnerstag durchgehend freundlich und trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen 14 und 20 Grad.

Guter Ausblick fürs Wochenende

Wer besondere Pläne fürs Wochenende hat, wie etwa einen Besuch auf dem Oktoberfest, hat Glück: Bei Temperaturen zwischen 17 und 24 Grad wird am Freitag ein perfekter Start ins Wochenende eingeläutet.

Laut Wetter-Experte Dominik Jung strahlt weitgehend die Sonne über Deutschland. Lediglich im Nordosten, wo es lokal einige Schauer gibt, kommt es zu "Schönheitsfehlern".

Das Wetter der kommenden Tage im Überblick:

Montag: 12 bis 17 Grad, bewölkt mit lokalen Schauern.

Dienstag: 13 bis 19 Grad, weitgehend sonnig, einzelne Schauer.

Mittwoch: 14 bis 20 Grad, weitgehend sonnig.

Donnerstag: 14 bis 20 Grad, weitgehend trocken und sonnig.