Der griechische Regierungschef Kyriakos Mitsotakis hat sich am Samstag für die Entsendung zweier türkischer Löschflugzeuge und eines Helikopters bedankt, die zur Bekämpfung der Brände in Griechenland eingesetzt werden sollen. "Dankeschön Türkei", hieß es in einem Tweet des griechischen Ministerpräsidenten.

Mehr Panorama-News

Die beiden zerstrittenen Nato-Staaten waren sich in den vergangenen Wochen nach jahrelangen Streitigkeiten etwas näher gekommen. Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis und der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hatten sich am Rande des Nato-Gipfels in Litauen auf eine Annäherung verständigt. Die Entspannung hatte nach den schweren Erdbeben in der Türkei im Februar eingesetzt. Damals eilte Griechenland gemeinsam mit anderen Staaten der Türkei sofort zur Hilfe.

Athen und Ankara streiten sich seit vielen Jahren um Hoheitsrechte und Erdgasvorkommen in der Ägäis und im östlichen Mittelmeer. Im vergangenen Jahr hatte Erdogan wiederholt mit einer Invasion griechischer Inseln gedroht, weil Griechenland diese entgegen internationalen Verträgen militarisiert habe.  © dpa

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.