• Ein Vierjähriger hat in Brandenburg einen Polizei-Einsatz ausgelöst.
  • Nun geht es auch um die Erziehungsberechtigten.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Ein sehr junger Dieb im Alter von vier Jahren hat Ermittlungen gegen eine Kindertagesstätte im brandenburgischen Wittenberge ausgelöst. Der Junge war am Dienstag in einem Supermarkt von Mitarbeitern beobachtet worden, wie er sich drei Eis, Kaugummi und je eine FFP2- und eine OP-Maske einsteckte, wie die Polizei am Donnerstag in Neuruppin berichtete.

Alarmierte Beamte stellten das Diebesgut sicher (Wert: sieben Euro) und brachten den Vierjährigen nach Hause. Dort stellte sich heraus, dass er am Vormittag aus der Kita ausgebüxt war.

Nun ermittle man wegen Ladendiebstahls gegen die Erziehungsberechtigten und wegen Verletzung der Aufsichtspflicht gegen die Kita. Geklärt werden soll auch, wie der Kleine weglaufen und zum etwa einen Kilometer entfernten Supermarkt kommen konnte. (dpa/msc)

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - außergewöhnliche Fotos aus aller Welt.