Im niedersächsischen Melle konnte am Samstag eine junge Frau einer Entführung knapp entgehen. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

Eine 18-Jährige ist am Samstag in Melle (Niedersachsen) beinahe Opfer einer Entführung geworden. Die Anwohnerin war gegen 23:20 Uhr zu Fuß in der Nachtigallenstraße unterwegs.

Auf ihrem Weg kam ihr ein schwarzer Transporter entgegen, der Ähnlichkeiten mit einem VW-Bulli aufwies. Das Fahrzeug passierte die Frau zunächst, wendete dann jedoch und hielt in der Nähe der jungen Frau.

Daraufhin stiegen drei Männer mit Vollbärten aus dem Wagen. Diese liefen der Frau hinter, hielten sie fest und versuchten, sie in den Transporter zu ziehen.

Das Opfer wehrte sich allerdings gegen die Angreifer. So schlug sie einem der Männer ins Gesicht und konnte sich schließlich losreißen und fliehen. Auch die drei Männer ergriffen daraufhin in ihrem Wagen die Flucht.

Ein Baggerfahrer hat im Hein-Klink-Stadion in Hamburg-Billstedt bei Aushub-Arbeiten eine verstörende Entdeckung gemacht.

Polizei sucht nach Zeugen

In einem nahegelegenen McDonald´s Restaurant, in welches sie flüchtete, kontaktierte die junge Frau anschließend einen Angehörigen. In dem Fastfood-Restaurant stießen die Frau und ihr Angehöriger auf eine circa 40-Jährige Frau, die von einem ähnlichen Vorfall berichtete.

Dieser soll sich etwa zehn Minuten vorher ereignet haben. Auch bei diesem Fall hätten Insassen aus einem schwarzen Transporter heraus eine Frau angesprochen.

Die Polizei ist nun auf der Suche nach der unbekannten Hinweisgeberin, dem vermeintlichem anderem Opfer, sowie nach weiteren Zeugen und dem Fahrzeug der Täter.

Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 05422/920600 entgegen.