In Augsburg wollen Unterstützer gegen Durchsuchungsaktionen bei Aktivisten der Klimaschutzgruppe Letzte Generation demonstrieren. Für 18.00 Uhr am Mittwochabend kündigte das "Offene Antifaschistische Treffen" eine Spontandemonstration an. "Auf die Straße in Solidarität mit der Letzten Generation nach der bundesweiten Razzia", heißt es in dem Aufruf. Die Polizei bestätigte, dass eine Demonstration bei der Stadt angemeldet worden sei.

Mehr Panorama-News

Mit einer großangelegten Razzia waren Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwochmorgen gegen die Klimaschutzgruppe vorgegangen. Rund 170 Beamte durchsuchten 15 Wohnungen und Geschäftsräume in sieben Bundesländern, wie die Generalstaatsanwaltschaft München und das Bayerische Landeskriminalamt mitteilten. Der Tatvorwurf lautet auf Bildung beziehungsweise Unterstützung einer kriminellen Vereinigung. Ermittelt wird gegen sieben Beschuldigte, die zwischen 22 und 38 Jahre alt sind, darunter auch die Sprecherin der Letzten Generation, Carla Hinrichs.  © dpa

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.