Nach der Todesfahrt von Toronto hat die Staatsanwaltschaft den mutmaßlichen Täter angeklagt, unter anderem wegen zehnfachen Mordes.

Der mutmaßliche Todesfahrer von Toronto ist des zehnfachen Mordes und des versuchten Mordes in 13 weiteren Fällen angeklagt worden.

Das bestätigte ein Gerichtssprecher am Dienstag. Andere Straftaten Alek Minassians seien nicht bekannt.

Minassian erschien Berichten zufolge in einer weißen Häftlingsuniform mit den Händen hinter dem Rücken im Saal, er zeigte wenig Emotionen. Der nächste Gerichtstermin soll in rund zwei Wochen stattfinden.

Minassian hatte am Montag mutmaßlich einen Lieferwagen in hoher Geschwindigkeit über Gehwege im Norden Torontos gesteuert und mehrere Fußgänger erfasst. Zehn Menschen starben, 15 weitere wurden verletzt.  © dpa

Bildergalerie starten

Toronto: Bilder vom Tatort nach der Amokfahrt

In Toronto hat am Montagmittag ein 25-Jähriger mit seinem weißen Van mindestens zehn Menschen getötet. Weitere Personen schweben in Lebensgefahr.