Dominik Jung

Mit dem Extrem-Wetter das Sturm "Herwart" mit sich brachte ist es in der neuen Woche vorbei. Das Wetter in Deutschland zeigt sich in den kommenden Tagen gemäßigt und wechselhaft. 

Das Wochenendwetter wird mit Kälteeinbruch und Regenfällen nicht nur ungemütlich - es kann auch gefährlich werden. Sturm "Grischa" kommt.

Das war es mit dem Goldenen Oktober. Zum Wochenende ändert sich das Wetter in Deutschland schlagartig - und es gibt eine Sturm-Warnung.

In den letzten Tagen durften sich viele Deutsche über einen strahlend goldenen Herbst freuen. Nach aktuellen Vorhersagen erwartet uns nun auch ein milder Winter. Doch wie verlässlich ist eine solch langfristige Prognose?

Bisher hält der goldene Oktober das, was er verspricht: viel Sonne und spätsommerliche Temperaturen über 20 Grad. Zum Wochenende hin verabschiedet sich das warme Wetter allerdings - vorerst.

Sommer in Oktober: Deutschland kann sich auf Temperaturen über 20 Grad bis mindestens Ende der Woche freuen.

Der irische Wetterdienst erwartet Sturmböen mit Geschwindigkeiten von bis zu 150 Stundenkilometer und warnt vor Lebensgefahr. 

Mitte Oktober wird es nochmal richtig warm. Zum Wochenende hin bringt Hurrikan "Ophelia" warme Luft in Richtung Deutschland. Davon profitiert vor allem der Süden.

"Ophelia" ist bereits der zehnte Sturm in unmittelbarer Folge, der den Status eines Hurrikans zuerkannt bekommen hat. Seine Zugbahn ist ungewöhnlich.

Geteiltes Wetter in Deutschland bis zum Wochenende. Dann sorgt Hurrikan "Ophelia" für die meteorologische Wiedervereinigung.

Über dem Atlantik bereitet sich ein Hoch darauf vor, Mitteleuropa zum Wochenende Sonnenschein und spätsommerliche Temperaturen zu bringen.

Der Sturm hatte die Karibik verwüstet. Nun bringt das Tief viel Regen und Wind nach Deutschland.

HochHoch "Queena" bringt uns am Wochenende schönes Wetter. Es bleibt überwiegend trocken, die Temperaturen klettern teils noch einmal auf über 20 Grad. Auch der Bundestagswahlsonntag wird meist freundlich. In Teilen Deutschlands ist der Regenschirm aber beim Gang zur Wahlkabine Pflicht. 

Bisher hielt der September für Deutschland eher ungemütliches Wetter bereit. Jetzt gibt es allerdings einen Hoffnungsschimmer am Horizont, denn ab dieser Woche soll es sonniger werden. Welche Teile Deutschlands auf einen goldenen Herbst hoffen dürfen, erfahren Sie hier.

Sturmtief "Sebastian" ist am Mittwoch über Deutschland hinweg gefegt und zieht weiter Richtung Osten. Noch immer werden Sturmböen, Regen und Gewitter erwartet.

In einem Aspekt überragt Orkantief "Sebastian" sogar Hurrikan "Irma", der in den vergangenen Tagen in der Karibik und Florida wütete.

Der September war in Deutschland bisher weitgehend regnerisch. Auch die kommende Woche verspricht launisch zu bleiben. 

Das Wetter in Deutschland bleibt auch in den kommenden Tagen wechselhaft. Während der Süden am Donnerstag und Freitag von Niederschlägen verschont bleibt, wird es am Wochenende im ganzen Land nass. 

Zur Hurrikan-Saison fegen die gigantischen Tropen-Stürme wieder über den amerikanischen Kontinent hinweg. In den Nachrichten wird dann wieder von Fachvokabeln und Hurrikan-Stufen gesprochen, die keinem etwas sagen. Wir klären auf.

Der Herbst ist da. Die dritte Jahreszeit beerbt dann einen Sommer, der sich 2017 vor allem von seiner regnerischen Seite zeigte. Wie das Wetter im Herbst konkret wird, muss sich erst noch zeigen. Wir geben einen Ausblick.

Das Ende des Sommers in Deutschland steht vor der Tür. Am ersten September beginnt für die Meteorologen bereits der Herbst und der zeigt sich in den kommenden Tagen von seiner unfreundlichen Seite. 

Das Wetter startet wechselhaft in die neue Woche. Dabei gibt es aber zumindest für einen Teil Deutschlands gute Nachrichten.

Es bleibt dabei: Sommerliches Badewetter ist weiter nicht in Sicht. Das Deutschland-Wetter bleibt instabil und sehr wechselhaft.

Endlich! Der Sommer kommt zurück. Doch wer nun denkt, dass er in Deutschland auch bleibt, wird leider viel zu schnell schon wieder enttäuscht.

Um es gleich vorweg zu nehmen: Aussicht auf Sonne gibt es am heutigen Freitag nur in einer Region Deutschlands.