Sie gehören zum Stadtbild von Sydney: Der obdachlose Chris und seine schwarz-weiße Ratte Lucy. Umso mehr hat es Passantin Alyson Pearce getroffen, als sie erfuhr, das Unbekannte die Ratte nun gestohlen haben. Sie reagierte sofort: So will sie Chris helfen.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Alyson Pearce konnte es kaum glauben, als sie hörte, dass der obdachlose Chris nun ohne seine Ratte leben muss: Unbekannte Diebe haben ihm sein Tier gestohlen. Für die Frau aus Sydney war deswegen sofort klar: Sie muss ihm bei der Suche Lucy helfen.

Auf Facebook schrieb sie: "Fast jeden Tag, seit ich in dieser Stadt arbeite, saßen Chris und seine Ratte Lucy an derselben Stelle. Chris unterhielt sich mit Passanten, während Lucy glücklich futterte, schlief und sich umschaute. Sie sind Teil von Sydneys Stadtleben. Ich hatte immer ein Lächeln im Gesicht, wenn ich die beiden gesehen habe, und mich gefreut, dass die beiden einander haben."

Unbekannte klauen Ratte Lucy

Umso trauriger war Alyson Pearce deswegen, als sie Chris eines Tages ohne seine Ratte sah und erfuhr, dass das Tier dem Obdachlosem gestohlen worden war: "Einer obdachlosen Person sein geliebtes Tier zu stehlen – ernsthaft? Wie armselig!"

Die Frau wollte nicht untätig sein. Sie teilte die Geschichte von Chris und seiner Ratte Lucy auf Facebook. Der Beitrag wurde über 18.000 Mal mit einem Like versehen und über 20.000 Mal geteilt (Stand: 15. April, 06:55 Uhr).

Noch ist der Nager nicht gefunden

In den Kommentaren machen viele User ihrer Wut über den herzlosen Diebstahl Luft. Andere überlegen, was sie sich an der Suche nach Lucy beteiligen können.

Der Nager wurde bislang noch nicht gefunden. Chris hat sich mittlerweile an die Polizei gewand und auch die Beamten unterstützen den Obdachlosen bei der Suche nach seinem geliebten Tier. Alyson Pearce auf Facebook: "Wir haben die Hoffnung nicht aufgegeben."  © 1&1 Mail & Media / CF