Die berühmte Tower Bridge in London war am Samstag über mehrere Stunden nicht passierbar. Grund dafür war, dass sie im hochgeklappten Zustand steckengeblieben war.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Londons berühmte Tower Bridge ist im hochgeklappten Zustand steckengeblieben und war am Samstag über mehrere Stunden nicht passierbar. Als Grund dafür nannte die Kommune technische Probleme.

Das mittlere Stück der Klappbrücke über der Themse im Zentrum der britischen Hauptstadt kann geöffnet werden, um größeren Schiffen die Durchfahrt zu gewähren. Am Abend wurde die Brücke zunächst für Fußgänger, aber nicht für den Autoverkehr wieder geöffnet, wie die Behörden mitteilten.

Die bei Touristen beliebte Brücke wurde im späten 19. Jahrhundert erbaut. Die Klappen wurden ursprünglich mit einer Dampfhydraulik bedient. Seit den Siebzigerjahren wird das Öffnungssystem mit Öl und Strom betrieben.  © dpa

Mit über 100 km/h der Erde entgegen: Stuntman zeigt tollkühnen Sprung auf Snowboard

Sean MacCormac ist ein professioneller Stuntman in Hollywood. Doch auch in seiner Freizeit vollführt der Adrenalinjunkie tollkühne Stunts. Anfang August sprang Sean mit einem Snowboard aus einem Flugzeug über dem Lake Elsinore in Kalifornien. Mit über 100 km/h raste er dabei auf den Boden zu.