• Polizeibeamte haben einen Mann in Mannheim kontrolliert - kurz darauf ist dieser in einem Krankenhaus verstorben.
  • Ermittlungen, wie es zu dazu kommen konnte, wurden eingeleitet.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Ein Mann ist am Montag in Mannheim nach einer Polizeikontrolle gestorben. Wie ein Polizeisprecher berichtete, war der Mann gegen Mittag in der Nähe des Marktplatzes von zwei Beamten überprüft worden. Er habe Widerstand geleistet, sei daraufhin von den Beamten überwältigt worden und habe dann wiederbelebt werden müssen. Der Grund dafür war zunächst unklar. Wenig später sei er im Krankenhaus gestorben.

Ermittlungen eingeleitet

Die Leiche wurde den Angaben zufolge für weitere Untersuchungen beschlagnahmt. Das Landeskriminalamt in Stuttgart sowie die Staatsanwaltschaft Mannheim hätten die Ermittlungen übernommen.

Wie der Sprecher weiter sagte, habe es sich nicht um eine Routinekontrolle gehandelt; der Mann sei aus einem bestimmten Grund überprüft worden. Details dazu sowie zum Alter oder zum sonstigen Hintergrund des Mannes wurden zunächst nicht mitgeteilt. Weitere Einzelheiten sollte es noch im Laufe des Montag geben. (sbi/dpa)