(sal/mac) - Gute Nachricht pünktlich zum kalendarischen Herbstbeginn: Die kommenden Tage werden alles andere als trist und grau. Stattdessen heißt es: Sonne satt und frühlingshafte Temperaturen.

Der Herbst beginnt dank der beiden Hochs Queenie und Renee freundlich und trocken. "Die kommenden sieben bis zehn Tage erwarten wir in Deutschland keinen Regen. Damit steht uns seit Mai die längste Trockenphase ins Haus" erklärt Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal "wetter.net".

Auch die Temperaturen können sich sehen lassen. Am Wochenende erreichen sie 18 bis 24 Grad, in der Woche 17 bis 22 Grad. In der Mitte und im Süden Deutschlands wird es sogar bis zu 26 Grad warm.

"Das bedeutet für die letzte Septemberwoche: Altweibersommer in Reinkultur. Die Hochdruckgebiete geben sich in den kommenden Tagen die Klinke in die Hand – das heißt goldenes Herbstwetter und das mit offenem Ende", so Wetterexperte Jung.

Bei diesen Aussichten erscheint es weniger schlimm, dass die Tage von nun an immer kürzer werden.