(wetter.net/ah/as) - Gute Nachrichten von der Wetterfront: Der Schafskälte geht ab der Wochenmitte die Puste aus und die Temperaturen klettern. Dann können Sie Jacke und Pullover endlich wieder gegen T-Shirt und Badesachen tauschen.

"Die Wetterlage stellt sich komplett um und die kalten Tage gehören der Vergangenheit an, wenn es auch weiterhin regional leicht wechselhaft bleibt. Am Wochenende sind sogar Höchstwerte bis 23 Grad möglich. Am sonnigsten und wärmsten wird es in Ostdeutschland. Dort sind sogar Werte leicht über 30 Grad drin", erklärt Wetterexperte Dominik Jung vom Wetterportal "Wetter.net".

Ein Wermutstropfen bleibt jedoch, denn zum Spiel gegen Holland am Mittwoch wird das Wetter in Deutschland leider noch nicht auf Sommer umgestellt haben. Vor allem in der Mitte und im Osten soll es viele Wolken geben, die teilweise Regen oder Gewitter bringen. Am freundlichsten wird es laut Dominik Jung in Norddeutschland. In Kiel, Hamburg oder Hannover bleibt es voraussichtlich meist trocken. Aber auch der Ruhrpott dürfte auf der trockenen Seite liegen.

Nachfolgend das Anstoß-Wetter (Mittwoch, 20.45 Uhr) für einige deutsche Städte:

Hamburg: Sonne und Wolken, 15 Grad
Berlin: Sonne und Wolken, lokal Gewitter möglich, 18 Grad
Frankfurt: Regenschauer, 15 Grad
Mainz: viele Wolken, ab und zu Regen, 14 Grad
Stuttgart: Sonne und Wolken im Wechsel mit Regenschauer, 15 Grad
Saarbrücken: Regenschauer, 13 Grad
Köln: Sonne und Wolken, trocken, 16 Grad
Düsseldorf: Sonne und Wolken, trocken, 15 Grad
Dresden: Sonne und Wolken mit Gewittern, 16 Grad
Leipzig: Regenschauer, 16 Grad
Hannover: mehr Wolken als Sonne, aber trocken, 16 Grad
Bremen: wolkig, 15 Grad
Kiel: sonnig, 14 Grad
Rostock: wolkig, 15 Grad
Nürnberg: Sonne und Wolken, einzelne Gewitter, 15 Grad
München: Sonne und Wolken, einzelne Schauer möglich, 14 Grad

Besser sind hingegen die Aussichten für Sonntagabend, an dem Deutschland gegen Dänemark spielt. Dann gibt es wohl nur im äußersten Westen einzelne Schauer. Sonst ist es freundlich, vielfach sonnig und mit Werten deutlich über 20 Grad sommerlich warm.

Auch in der kommenden Woche wird das warme Sommerwetter wahrscheinlich andauern. Zu Wochenbeginn klettern die Temperaturen laut dem Wetterexperten auf 21 bis 30 Grad. Allerdings verläuft das Sommerwetter nicht immer mit eitel Sonnenschein. Zwischendurch kann es wie schon in dieser Woche immer wieder zu heftigen Schauern und Gewittern kommen. Dabei können sich unter Umständen auch Tornados bilden.